DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Mann nach Tötungsdelikt in Luzern in Frankreich festgenommen

04.07.2022, 09:06

Ein Mann ist in einer Wohnung in Luzern bei einem Gewaltverbrechen getötet worden. Ein möglicher Tatverdächtiger wurde in Frankreich festgenommen, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte.

Der Leichnam war bereits vor einer Woche, am 27. Juni, in einer Wohnung an der Hauptstrasse im Stadtteil Reussbühl aufgefunden worden. Die Polizei geht gemäss ihrer Mitteilung davon aus, dass der Mann am letzten Juniwochenende Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist.

Beim Toten handelt es sich um einen 31 Jahre alten Mann aus Afghanistan. Er habe seit mehreren Jahren im Kanton Luzern gewohnt, teilte die Polizei mit.

An den Ermittlungen waren gemäss der Mitteilung auch Spezialisten der Bundespolizei Fedpol beteiligt. Die Ermittlungen hätten zu einer Person geführt, die am 1. Juli in Frankreich festgenommen worden sei, hiess es. Ob diese Person tatsächlich für das Tötungsdelikt verantwortlich sei und welche Motive der Tat zugrunde liegen würden, sei Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Nähere Angaben machte die Polizei nicht. Sie begründete dies mit den laufenden Ermittlungen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren: