klar
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Habkern: Jäger (67) stürzt zu Tode

Polizeirapport

Jäger (67) stürzt im Berner Oberland zu Tode

08.09.2022, 12:48

Ein 67-jähriger Jäger ist im Berner Oberland zu Tode gestürzt. Seine Leiche wurde am Mittwoch in Habkern BE entdeckt, wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstag mitteilte.

Ihren Angaben zufolge war der Mann mit seinem Hund am 1. September zu einer mehrtägigen Jagd aufgebrochen und nie zurückgekehrt. Am Sonntag wurde er als vermisst gemeldet. Am Mittwoch fand eine Jägergruppe im Gebiet Ällgäuli den Hund des Jägers.

Die Rettungskräfte entdeckten daraufhin den leblosen Körper des Mannes in einem Bachbett. Der Jäger war gemäss jetzigem Kenntnisstand in unwegsamen Gelände über eine kleine Felswand mehrere Meter hinuntergestürzt. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Klärung der genauen Geschehnisse auf. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Dörfer in Graubünden nach Felssturz von Umwelt abgeschnitten – Räumung dauert mehrere Tage

Einen Tag nach dem Felssturz im Calancatal sind am Montagmorgen nach wie vor mehrere hundert Menschen von der Umwelt abgeschnitten gewesen. Die Calancastrasse war nach wie vor gesperrt. Die Räumung der Strasse nimmt mehrere Tage in Anspruch.

Zur Story