Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vermisster Schwimmer tot aus dem Walensee geborgen

Polizeitaucher haben am Dienstag die Leiche eines 27-j

Der Fundort. Bild: sda

Polizeitaucher haben am Dienstagnachmittag die Leiche eines 27-jährigen Mannes aus dem Walensee geborgen. Der Mann war am Montag beim Schwimmen vor Walenstadt untergetaucht, nachdem er noch um Hilfe gerufen hatte.

Der aus Syrien stammende Mann war am Montagnachmittag gemeinsam mit zwei Kollegen mit einem Gummiboot auf den See hinaus gefahren. Beim Baden tauchte er ab und wurde nicht mehr gesehen. Kurz nach 15.30 Uhr wurde die Polizei alarmiert. Es folgte eine grosse Suchaktion, die am Montagabend vorerst erfolglos abgebrochen wurde.

Der Seerettungsdienst, mehrere Polizeipatrouillen, Polizeitaucher und die Rega standen im Einsatz, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Am frühen Dienstagmorgen wurde die Suche fortgesetzt. Zum Einsatz kam auch ein Boot mit einem Sonargerät der Kantonspolizei Zürich.

Damit wurde kurz vor 15 Uhr ein menschlicher Körper geortet, der sich knapp 300 Meter vom Seeufer entfernt in 38 Metern Tiefe im Wasser befand. Polizeitaucher fanden die Leiche am Seegrund. «Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte es sich um den vermissten Mann handeln», schreibt die Polizei. Die genaue Identifizierung steht noch aus. Auch die Ermittlungen zur Todesursache sind noch im Gang. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: