bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

23-Jähriger schrottet 100'000-Franken-Mercedes in Schafisheim AG

Polizeirapport

23-Jähriger schrottet 100'000-Franken-Mercedes in Schafisheim AG

26.07.2022, 08:4526.07.2022, 13:25
Bild
Bild: Kapo AG

Ein 23-jähriger Neulenker hat am Montag in Schafisheim AG einen 100'000 Franken teuren Sportwagen zu Schrott gefahren. Der Lenker prallte beim Selbstunfall gegen einen Mast. Er und sein 27-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.

Der Selbstunfall ereignete sich um 16.30 Uhr auf der Aarauerstrasse, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilte. Der Lenker verlor zunächst die Kontrolle über das Auto. Der weit über 400 PS starke Sportwagen geriet ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse und prallte heftig gegen das massive Tragwerk einer Signalisation.

Bild
Bild: Kapo ag

Der Unfall ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf übermässige Beschleunigung zurückzuführen. Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Der Neulenker musste den Führerausweis auf Probe vorläufig abgeben. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Im Bundesratsrennen holt Baume-Schneider «mit Siebenmeilenstiefeln» auf
Die Aussenseiterin aus dem Jura, Elisabeth Baume-Schneider, punktet als SP-Bundesratskandidatin bei den Bauern. Und ein angespannter SVP-Favorit Albert Rösti wird nach dem FDP-Hearing aufgemuntert.

Drinnen im Saal geht es um Milliarden und Millionen, um das Budget des Bundes fürs nächste Jahr. In der Wandelhalle davor dominiert hingegen ein anderes Thema: die Bundesratswahlen von Mittwoch, 7. Dezember. Und hier zeichnet ab, dass es insbesondere aufseiten der SP-Kandidatinnen noch einmal spannend werden könnte. «Elisabeth Baume-Schneider ist mit Rückstand gestartet, doch jetzt holt sie mit Siebenmeilenstiefeln zu Eva Herzog auf», sagt ein einflussreicher bürgerlicher Nationalrat.

Zur Story