Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sprayer soll Schäden von 85'000 Franken verursacht haben

Die St. Galler Kantonspolizei hat einen mutmasslichen Sprayer ermittelt. Der 20-jährige Schweizer soll in 83 Fällen Zugtoiletten und Hausfassaden im Grossraum St. Gallen verunstaltet haben. Der Schaden beträgt 85'000 Franken.

Der Sprayer soll zwischen März 2018 und April 2019 aktiv gewesen sein, wie es im Polizeicommuniqué vom Mittwoch heisst. Er habe die Taten gestanden, schreibt die Polizei. Bei einer durch die Staatsanwaltschaft angeordneten Hausdurchsuchung wurden diverse Sprayer-Utensilien sichergestellt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: