meist klar-3°
DE | FR
22
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Wissen

Kennst du die 40 meistverbreiteten weiblichen Namen in der Schweiz?

Resultat der Symbolbildsuche: «Frauen Schweiz».
Resultat der Symbolbildsuche: «Frauen Schweiz».bild: shutterstock
Quizzticle

Kennst du die 40 meistverbreiteten weiblichen Namen in der Schweiz?

27.11.2021, 12:0207.12.2021, 10:45
Reto Fehr
Folge mir

Wer kennt sich mit Vornamen aus? Das Bundesamt für Statistik zählt von jedem in der Schweiz vergebenen Vornamen die Anzahl. Die aktuellste Liste stammt vom 12. Dezember 2020 und umfasst alle Namen, die mindestens dreimal in der Schweiz vorkommen. Wir wollen von dir heute wissen, ob du die meistverbreiteten weiblichen Vornamen in der Schweiz kennst.

Als kleine Hilfe gibt es den ersten Buchstaben, kinderleicht wird es dennoch nicht. Und ja: Die männlichen Vornamen wollen wir dann in einer der nächsten Ausgabe von euch wissen.

Du willst auch noch die 40 meistverbreiteten männlichen Namen erraten? Hier geht es zum Quiz!

Die Regeln:

  • Wir suchen die 40 meistverbreiteten weiblichen Vornamen in der Schweiz 2020 (nicht die beliebtesten Namen für Babys 2020).
  • Die Namen sind nach Häufigkeit geordnet.
  • Als Hilfe dient dir der Anfangsbuchstabe.
  • Du musst die Namen nicht in der richtigen Reihenfolge eingeben.
  • Aber die Schreibweise musst du genau treffen. Also wenn zum Beispiel Stefanie in der Liste wäre/ist, ist Stephanie nicht richtig.
  • Du musst nicht auf Enter drücken. Ist die Antwort richtig, wird sie automatisch in die Lücke gefüllt.
  • Es läuft ein Countdown, du hast total 20 Minuten Zeit.
  • Drücke auf «Play» und los geht's!

Quelle: Bundesamt für Statistik

Deine Note
35–40 Punkte: 6.0
30–34 Punkte: 5.5
24–29 Punkte: 5.0
18–23 Punkte: 4.5
12–17 Punkte: 4.0
Weniger als 12 Punkte: Nachsitzen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie Elternsein wirklich ist – in 11 lustigen Cartoons

1 / 13
Wie Elternsein wirklich ist – in 11 lustigen Cartoons
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn sich Erwachsene wie Babys verhalten

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
so wie so
27.11.2021 15:12registriert Juli 2015
Einfach mal die FB Freundesliste der Mutter durchgehen.
902
Melden
Zum Kommentar
avatar
Restef
27.11.2021 13:05registriert Februar 2017
Dieses „Wissen“ abzurufen war jetzt echt schwierig. Aber danke für das Quiz!
432
Melden
Zum Kommentar
avatar
Phrosch
27.11.2021 19:23registriert Dezember 2015
Mal eben alle Schulgspänli aus der Primar durchgehen. Ja, ich bin offensichtlich alt. 😅
Und irgendwann kommt immer das grosse schwarze Loch. Dann kommt mir einfach nichts mehr in den Sinn. Aber für den 5er hat es gereicht.
310
Melden
Zum Kommentar
22
Wo sich Solarstrom in der Schweiz (finanziell) lohnt – und wo nicht
Solarstrom wird auch in der Schweiz immer wichtiger, allerdings harzt der Ausbau. Eine neue Studie zeigt, worauf es beim Bau einer Solaranlage ankommt – und was den Fortschritt bremst.

Ob sich eine Solaranlage auf dem eigenen Dach lohnt, diese Frage hat sich wohl schon jeder Eigenheimbesitzer gestellt. Die Antwort ist nicht ganz einfach und hängt stark von der lokalen Vergütung des Solarstroms und vom Strompreis ab. Denn viele Stromnetzbetreiber bezahlen zu wenig und bremsen damit den Solarausbau. Das zeigt eine neue Studie von Forschenden der ETH Zürich und der Universität Bern, welche heute publiziert wird.

Zur Story