freundlich
DE | FR
Schweiz
Wissen

Kennst du die 40 meistverbreiteten männlichen Namen in der Schweiz?

Resultat der Symbolbildsuche: «Männer Schweiz Fahne».
Resultat der Symbolbildsuche: «Männer Schweiz Fahne».bild: shutterstock
Quizzticle

Kennst du die 40 meistverbreiteten männlichen Namen in der Schweiz?

04.12.2021, 12:0207.12.2021, 10:46
Reto Fehr
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Wer kennt sich mit Vornamen aus? Das Bundesamt für Statistik zählt von jedem in der Schweiz vergebenen Vornamen die Anzahl. Die aktuellste Liste stammt vom 12. Dezember 2020 und umfasst alle Namen, die mindestens dreimal in der Schweiz vorkommen. Wir wollen von dir heute wissen, ob du die meistverbreiteten männlichen Vornamen in der Schweiz kennst.

Als kleine Hilfe gibt es den ersten Buchstaben, kinderleicht wird es dennoch nicht.

Du willst auch noch die 40 meistverbreiteten weiblichen Namen erraten? Hier geht es zum Quiz!

Die Regeln:

  • Wir suchen die 40 meistverbreiteten männlichen Vornamen in der Schweiz 2020 (nicht die beliebtesten Namen für Babys 2020).
  • Die Namen sind nach Häufigkeit geordnet.
  • Als Hilfe dient dir der Anfangsbuchstabe.
  • Du musst die Namen nicht in der richtigen Reihenfolge eingeben.
  • Aber die Schreibweise musst du genau treffen. Also wenn zum Beispiel Stefanie in der Liste wäre/ist, ist Stephanie nicht richtig.
  • Du musst nicht auf Enter drücken. Ist die Antwort richtig, wird sie automatisch in die Lücke gefüllt.
  • Es läuft ein Countdown, du hast total 20 Minuten Zeit.
  • Drücke auf «Play» und los geht's!

Quelle: Bundesamt für Statistik

Deine Note
35–40 Punkte: 6.0
30–34 Punkte: 5.5
24–29 Punkte: 5.0
18–23 Punkte: 4.5
12–17 Punkte: 4.0
Weniger als 12 Punkte: Nachsitzen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Wie Elternsein wirklich ist – in 11 lustigen Cartoons
1 / 13
Wie Elternsein wirklich ist – in 11 lustigen Cartoons
bild: theoatmeal

Auf Facebook teilenAuf X teilen
So sieht es aus, wenn sich Erwachsene wie Babys verhalten
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Phrosch
04.12.2021 15:22registriert Dezember 2015
Für genügend reicht es jeweils. Dann kommt mir nichts mehr in den Sinn. Wenn ich dann auch aufgebe und die Lösung sehe, mache ich: 🤦‍♂️ 😅
561
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hüendli
04.12.2021 14:31registriert Januar 2014
Viel schlechter als letzte Woche 😬 Ich kann mir nie alles merken, was ich in der Verzweiflung eingegeben habe, aber dass z.B. ein Philipp, Alex, Reto oder Matthias nicht dabei sind, erstaunt mich schon 🤔
561
Melden
Zum Kommentar
avatar
Amateurschreiber
04.12.2021 13:03registriert August 2018
Was ich schon immer mal sagen wollte:
Solche "Beliebteste Namen der Schweiz" - Listen haben eine Ungenauigkeit: Die Schweiz ist mehrsprachig. Die gleichen Namen werden in verschiedenen Sprachen jeweils anders geschrieben und ausgesprochen. Es gibt auch verschiedene Schreibweisen des gleichen Namens.
Andreas und André erscheinen z.B. zweimal, obwohl es im Kern der gleiche Name ist. Einen Jean, Giovanni oder Gian wird man auf solchen Listen nie finden, obwohl "Hans" im aktuellen Beispiel auf Platz 4 liegt.
2718
Melden
Zum Kommentar
22
Erstes Medikament gegen schwere Erfrierungen zugelassen

Für Hochalpinisten und Menschen in nördlichen Regionen mit im Winter extrem tiefen Temperaturen stellen Erfrierungen eine potenziell grosse Gefahr dar. Erstmals hat vor kurzem die US-Arzneimittelbehörde FDA ein Medikament namens Iloprost zur Behandlung solcher Fällen zugelassen.

Zur Story