DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07570729 Switzerland's players celebrate during the IIHF World Championship group B ice hockey match between Switzerland and Austria at the Ondrej Nepela Arena in Bratislava, Slovakia, 14 May 2019  EPA/MELANIE DUCHENE

Die Schweiz bei der letzten Eishockey-WM. Bild: EPA/KEYSTONE

Alle Resultate der IIHF Eishockey-WM 2021 in Riga im Überblick

Cet article est également disponible en français. Lisez-le maintenant!


Am 21. Mai startete in Riga die Eishockey-Weltmeisterschaft 2021. Bis und mit dem Finale am 6. Juni finden insgesamt 64 Spiele statt. Damit du dabei den Überblick über alle Resultate und die Tabellen behältst, hier alle Informationen:

Topskorer-Liste

Im Eishockey gibt es nicht nur für ein Tor einen Punkt in der Skorerliste, sondern auch für einen Assist. Haben zwei Spieler gleich viele Skorerpunkte auf dem Konto, liegt derjenige mit mehr Toren in der Skorerliste vorne.

# Spieler Pos. GP G A Pt.
Flag

Tabelle

Eishockey-WM: Gruppe A

# Team Sp. S. S+ N+ N. Tore P.
…:…
…:…
…:…
…:…
…:…
…:…
…:…
…:…

Eishockey-WM: Gruppe B

# Team Sp. S. S+ N+ N. Tore P.
…:…
…:…
…:…
…:…
…:…
…:…
…:…
…:…

Die ersten vier Teams der beiden Gruppen stossen in die K.o.-Phase vor. Eigentlich würden die letzten beiden Mannschaften aus Gruppe A und B in die Division I absteigen. 2019 stiegen so Frankreich und Österreich ab. Dieses Jahr wird es aber wegen der Pandemie keine Ab- und Aufsteiger geben.

Resultate

Zeit Team Resultat Team
21. Mai

(pit/leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So feiert der EV Zug den ersten Meistertitel seit 23 Jahren

1 / 20
So feiert der EV Zug den ersten Meistertitel seit 23 Jahren
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

«Abstürzende Adler» – die besten Schweizer seit 1998 sind gescheitert

Ist es Leichtsinn? Ist es gar Hybris? Nein, es ist eine Laune der Hockeygötter. Die Schweizer verlieren einen WM-Viertelfinal gegen Deutschland nach Penaltys (2:3), den sie nie hätten verlieren dürfen. Weltmeister werden wir wieder nicht. Aber wir sind die Dramakönige der Hockeygeschichte.

Ach, es wäre so schön gewesen. Nur 43 Sekunden fehlten für den Halbfinal. Um zu zeigen, wie schmal der Grat zwischen Triumph und sportlicher Tragödie sein kann und wie gut die Schweizer bei dieser WM und in diesem Viertelfinal-Drama waren, machen wir hier kurz ein Gedankenspiel. Nach dem Motto: Was wäre wenn?

Also; hätten wir gewonnen, so wäre hier nun zu lesen:

«Unser Eishockey, unser Sieg, unser Halbfinal: Die Schweiz besiegt in einer der besten WM-Partien der Neuzeit Deutschland. Die Deutschen …

Artikel lesen
Link zum Artikel