DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Torschütze lässt die Muskeln spielen: Liam Millar traf auf Zypern.
Der Torschütze lässt die Muskeln spielen: Liam Millar traf auf Zypern.Bild: keystone

«Wir müssen uns steigern» – Basel punktet auf Zypern und überwintert europäisch

Der FC Basel erfüllt die Pflicht in der Conference League frühzeitig. Das 1:1 auswärts gegen Omonia Nikosia reicht dem Leader der Super League, um im Europacup zu überwintern. Der Kanadier Liam Millar erzielt das Tor für den FCB.
04.11.2021, 21:0004.11.2021, 23:13

In den letzten beiden Spielen der Gruppenphase geht es für den FC Basel nun noch darum, den 1. Platz zurückzuholen, den er aufgrund des Unentschiedens gegen Omonia Nikosia an Karabach Agdam verloren hat. Die Mannschaft aus Aserbaidschan gewann auswärts gegen Almaty 2:1 und weist nun zwei Punkte mehr auf als der FCB.

Der FC Basel fand in Nikosia den Zugang zum Spiel erst kurz vor Ablauf einer Stunde. «In der ersten Halbzeit waren wir aus meiner Sicht noch im Flieger», ärgerte sich Trainer Patrick Rahmen gegenüber «Blue». «Das hat mir gar nicht gefallen und das werde ich bestimmt noch ansprechen.»

Innerhalb von wenigen Sekunden hatte der FCB Glück und zeigte Können – und ebnete sich damit den Weg in die K.o.-Phase. Zunächst hätte es Penalty für Omonia geben müssen, nachdem der Basler Verteidiger Tomas Tavares seinen Gegenspieler im Strafraum umgestossen hatte. Der russische Schiedsrichter liess weiterlaufen, und im Gegenzug erzielte Liam Millar nach einem Zuspiel von Darian Males den Ausgleich; der Kanadier hatte sich freie Schussbahn verschafft und traf mit links aus halbrechter Position in die weite Ecke zum 1:1.

1:1 Basel: Liam Millar (58.).Video: streamja

Statt 2:0 für den Meister von Zypern stand es vor der letzten halben Stunde 1:1. Das war aufgrund der Spielanteile nicht unverdient, schmeichelte den Baslern aber dennoch. Sie hatten zuvor einen weitgehend wenig aufregenden Auftritt gezeigt. Viel Ballbesitz brachte nur wenige Abschlüsse.

«Ein Punkt ist ein Punkt, aber wir wollten drei holen.»
Liam Millar, FCB-TorschützeBlue

Hüftsteifer Cömert

Basel bestimmte den Rhythmus, hielt diesen aber tief – und begünstigte so die Abwehrarbeit von Omonia. Ausserdem wirkte die FCB-Defensive bei den seltenen Kontern des Heimteams verletzlich. So wie in der 16. Minute, als sich der Schweizer Internationale Eray Cömert vom jungen Stürmer Andronikos Kakoullis düpieren liess.

1:0 Omonia: Andronikos Kakoullis (16.).Video: streamja

In der Schlussphase geriet der wertvolle Punktgewinn des FC Basel aber nicht mehr in Gefahr. Während Keeper Heinz Lindner ohne Arbeit blieb, stand der FCB zumindest einmal noch dem Siegestreffer nahe. Arthur Cabral traf in der 82. Minute nach einem Corner jedoch nur die Latte.

Das Telegramm

Omonia Nikosia - FC Basel 1:1 (1:0)
2000 Zuschauer. - SR Meschkow (RUS).
Tore: 16. Kakoullis (Jordi Gomez) 1:0. 58. Millar (Males) 1:1.
Omonia Nikosia: Fabiano (46. Uzoho); Psaltis, Hubocan, Panagiotou (15. Adam Lang), Kiko; Zachariou, Charalampous (67. Diskerud), Jordi Gomez, Atiemwen (46. Tzionis); Duris, Kakoullis (81. Loizou).
Basel: Lindner; Michael Lang, Cömert, Pelmard, Tavares (61. Petretta); Kasami (46. Palacios), Frei; Ndoye (56. Joelson Fernandes), Burger (46. Males), Millar (85. Stocker); Cabral.
Bemerkungen: Basel ohne Esposito, Xhaka, Zhegrova und Padula (alle verletzt). 82. Kopfball von Cabral an die Latte. Verwarnungen: 27. Hubocan (Foul). 59. Charalampous (Foul). 60. Joelson Fernandes (Foul). 66. Cömert (Foul).

Die Tabelle

In der 6. und letzten Runde am 9. Dezember dürfte es zwischen den beiden Top-Teams in Basel um den Gruppensieg gehen. Nur der 1. Platz bringt die direkte Qualifikation für die Achtelfinals; der Zweite bestreitet zuvor den 1/16-Final gegen einen Gruppendritten aus der Europa League.

«Wir haben es immer noch in der Hand, die Gruppe zu gewinnen», betonte Trainer Rahmen. «Aber wir werden uns gegenüber heute steigern müssen.» (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Nicht nur der FCB ist auf Zypern, auch dieser schwarze Flamingo

1 / 5
Schwarzer Flamingo in Zypern
quelle: ap/ap / pavlos vrionides
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ich weiss nicht, welche Pilze unser Niko aus Nikosia oder aus Ayia Napa heimbringen würde

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bachofner kehrt zum ZSC zurück +++ Gottéron holt Verteidiger von Olten
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der Verteidiger Joel Scheidegger wechselt nach dieser Saison von Olten, dem Leader in der Swiss League, zu Fribourg-Gottéron, dem Leader in der National League. Der 26-jährige Scheidegger hat einen Einjahresvertrag unterzeichnet. (abu/sda)

Zur Story