DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zeigte eine grossartige Leistung: Breel Embolo.
Zeigte eine grossartige Leistung: Breel Embolo.Bild: keystone

Embolo-Gala bei Gladbachs Kantersieg gegen die Bayern – Leverkusen auch out

Bayern München kann nicht das Double holen. Der Rekordmeister kassierte in Mönchengladbach eine Klatsche fürs Geschichtsbuch. Hauptverantwortlich dafür war ein Schweizer: Breel Embolo.
27.10.2021, 22:3627.10.2021, 23:34

Borussia Mönchengladbach – Bayern München 5:0

Breel Embolo war die grosse Figur bei einem jetzt schon legendären Sieg von Borussia Mönchengladbach. Der Schweizer Nationalstürmer bereitete gegen den Serienmeister Bayern München das frühe Führungstor seines Teams vor, war in die Entstehung des zweiten Treffers involviert, er holte den Penalty heraus, der zum 3:0 führte und er erzielte nach der Pause innerhalb von fünf Minuten zwei Tore zur 5:0-Führung nach einer Stunde. Als Embolo in der 73. Minute ausgewechselt wurde, erhielt er völlig zurecht eine Standing Ovation der begeisterten Fans.

1:0 Gladbach: Manu Koné (2.).Video: streamja
2:0 Gladbach: Ramy Bensebaini (15.).Video: streamja
4:0 Gladbach: Breel Embolo (51.).Video: streamja
5:0 Gladbach: Breel Embolo (57.).Video: streamja

Gladbach überforderte die Münchner mit Wucht, kombinierte ansehnlich und zwang den Gegner zu Fehlern. Vorab Dayot Upamecano in der Innenverteidigung leistete sich mehrere Aussetzer, welche die «Fohlen» konsequent ausnutzten. «Das war ein Pokal-Abend, den wir nicht vergessen werden», sagte Gladbachs stolzer Sportdirektor Max Eberl bei «Sky».

Während Gladbach damit im siebten Cup-Aufeinandertreffen mit den Münchnern erstmals reüssierte, war es für die Bayern eine historische Niederlage: Noch nie haben sie im Pokal höher verloren. Die Bayern scheiterten zum zweiten Mal in Folge bereits in der zweiten Runde, nachdem sie im Vorjahr an Holstein Kiel hängengeblieben waren.

Und vor allem endete eine fabelhafte, beinahe drei Jahre andauernde Serie: Vor diesem 0:5 in Mönchengladbach hatten die Bayern in 85 Pflichtspielen in Folge ein Tor erzielt. Laut «sport.de» ist dies die zweitlängste Serie weltweit, den Rekord hält demnach River Plate, das von 1936 bis 1939 in 96 Partien hintereinander traf.

Hat auch schon gemütlichere Tage erlebt: Joshua Kimmich, der zuletzt als Impfverweigerer in die Schlagzeilen geriet.
Hat auch schon gemütlichere Tage erlebt: Joshua Kimmich, der zuletzt als Impfverweigerer in die Schlagzeilen geriet.Bild: keystone

Karlsruher SC – Bayer Leverkusen 2:1

Gerardo Seoane musste mit Bayer Leverkusen einen Rückschlag verkraften. Der Luzerner Trainer verlor mit dem aktuell Vierten der Bundesliga gegen den Karlsruher SC 1:2.

Bayer-Keeper Hradecky lädt Choi zum 2:1-Siegtreffer ein.Video: streamja

Bereits nach fünf Minuten geriet die Werkself in Rückstand, Jeremie Frimpong glich zehn Minuten nach Wiederbeginn aus, nur wenig später brachte der Südkoreaner Kyoung-Rok Choi den Achten der zweiten Liga wieder in Front. Und es sollte der letzte Treffer der Partie bleiben. Für Bayer ist es das frühste Ausscheiden seit 2016, als es sich gegen den Regionalligisten Sportfreunde Lotte blamierte.

Bochum – Augsburg 7:6 n.P.

Der VfL Bochum verspielte eine 2:0-Führung, der Schweizer Ruben Vargas erzielte nach knapp einer Stunde nach Vorarbeit von Landsmann Andi Zeqiri das 2:2 für Augsburg. Im Penaltyschiessen trafen dann die ersten neun Schützen, ehe dem zehnten und letzten, Augsburgs Arne Maier, die Nerven versagten.

2:2 Augsburg: Ruben Vargas (58.).Video: streamja

VfB Stuttgart – 1. FC Köln 0:2

0:1 Köln: Anthony Modeste (72.).Video: streamja

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Sensationen im DFB-Pokal

1 / 23
Die grössten Sensationen im DFB-Pokal
quelle: keystone / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bayern-Star Alphonso Davies veräppelt seine Teamkollegen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Goalie macht den sterbenden Schwan und provoziert Rot – für den eigenen Mitspieler

Viking Stavanger hätte eigentlich allen Grund zur Freude gehabt. Auswärts in Kristiansund gelang dem Traditionsklub eine späte Wende, dank Toren in der 88. und in der 93. Minute siegte der Tabellendritte Viking mit 3:2.

Zur Story