DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach dem Schlusspfiff steigt im Memorial Stadium die Aufstiegsfeier.
Nach dem Schlusspfiff steigt im Memorial Stadium die Aufstiegsfeier.Bild: imago

Die unglaublichen Geschehnisse, die zum Aufstieg der Bristol Rovers führten

08.05.2022, 09:1009.05.2022, 10:28

Vor der letzten Runde in der englischen League Two, der vierthöchsten und damit tiefsten Profi-Liga, war die Ausgangslage klar. Die Bristol Rovers hatten bloss noch mit einem sehr hohen Sieg die Chance, direkt in die League One aufzusteigen.

Du ahnst es bestimmt schon, weil wir ja grundsätzlich eher selten über die League Two berichten: Die «Piraten» haben dieses Fussballwunder tatsächlich geschafft. Ein Jahr nach ihrem Abstieg kehren sie mit einem fast komplett veränderten Kader zurück in die Drittklassigkeit.

Der Moment des Aufstiegs.Video: streamja

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Scunthorpe United, der längst als Absteiger feststand und deshalb mit vielen jungen Spielern antrat, feierten die Bristol Rovers einen 7:0-Sieg.

Sieben Tore in einem Spiel – das gelang dem Klub zuletzt 1964. Und jeder einzelne dieser sieben Treffer war nötig. Denn zeitgleich gewann Northampton Town 3:1 gegen Barrow.

Keiner zu klein, um ein Aufsteiger zu sein.
Keiner zu klein, um ein Aufsteiger zu sein.Bild: imago

Damit kam es zum Kuriosum, dass zwei Teams nach 46 Runden nicht nur gleich viele Punkte (80) auf dem Konto hatten, sondern auch die gleiche Tordifferenz (+22).

Weil die Bristol Rovers allerdings 11 Tore mehr schossen als Northampton, zogen sie vorbei auf Rang 3, der zum Direktaufstieg berechtigt. Diesen Platz belegten sie heute zum ersten Mal in der ganzen Saison – dann, als es zählte, ganz am Ende.

Die Tabellenspitze

tabelle: google

Nach einer Stunde führten die Rovers erst 3:0. Doch mit dem Wissen darum, dass es vielleicht noch klappen könnte mit dem Fussballwunder, gaben sie noch einmal alles.

Während die Partie von Northampton längst vorbei war, verzögerte sich der Schlusspfiff in Bristol. Anhänger hatten das Tor zum 7:0 in der 85. Minute mit einem Platzsturm gefeiert. Trainer Joey Barton und Klubbesitzer Wael al-Qadi mussten die Anhänger anflehen, keinen Spielabbruch zu provozieren.

Nach einer 18 Minuten langen Nachspielzeit war es dann Zeit für den zweiten Platzsturm: Die Bristol Rovers schafften den Aufstieg. Und das, nachdem der Saisonstart komplett in die Hosen gegangen war. Nach nur zwei Siegen in den ersten acht Spielen drohte zunächst der zweite Abstieg in Folge. Noch Ende 2021 fand man das Team erst auf Tabellenplatz 16. Doch nach Silvester lief es mehr als rund.

In der Kabine geht es verständlicherweise hoch zu und her.
In der Kabine geht es verständlicherweise hoch zu und her.Bild: imago

Für Northampton Town, das trotz eines Siegs noch überholt wurde, ist die Saison noch nicht vorbei, denn ein vierter Aufsteiger wird in den Playoffs ermittelt. Northampton bekommt es in den Halbfinals mit Mansfield zu tun, Port Vale mit Swindon Town.

«Es fällt mir im Moment ziemlich schwer, das zu begreifen, was heute geschehen ist», sagte Northamptons Trainer Jon Brady. «Wir müssen nun nach vorne blicken. Das Team wird sich aufraffen und bereit sein.»

Die beiden anderen Aufsteiger standen schon vor der letzten Runde fest. Meister der League Two wurden die Forest Green Rovers, ein Klub, der bislang primär durch sein Nachhaltigkeits-Engagement weltbekannt war. Platz 2 sicherte sich Exeter City.

Drama können sie in Bristol
2016 stiegen die Bristol Rovers ebenfalls am letzten Spieltag auf. Damals gelang dies dank des Siegtors in der 92. Minute und weil ein direkter Konkurrent sein letztes Spiel nicht gewinnen konnte. Die Rovers sicherten sich so Rang 3 dank der um fünf Treffer besseren Tordifferenz.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die Besitzer der englischen Topklubs

1 / 24
Das sind die Besitzer der englischen Topklubs
quelle: keystone / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

17 Dinge, die du im Freizeitpark und beim Sex sagen kannst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Whats Son
08.05.2022 09:22registriert Januar 2020
7:0 gegen den Letzten und das im alles entscheidenden Spiel? Und der Klubbesitzer, Wael al-Qadi, ein Scheich... komische Geschichte.
3611
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dini Mère
08.05.2022 11:35registriert Juli 2016
"Du ahnst es bestimmt schon". Ich wusste es schon, weil es stand ja im Titel🙃
231
Melden
Zum Kommentar
10
Schweden schlägt Finnland nach Penaltys +++ Frankreich feiert wichtigen Sieg gegen Italien

Italien erleidet im Kampf um den Abstieg eine bittere Niederlage. Die Mannschaft von Greg Ireland führt bis in die 59. Minute mit 1:0, kassiert dann aber doch noch den Ausgleich und verliert nach Verlängerung. Den Siegtreffer für Frankreich erzielt Hugo Gallet.

Zur Story