DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Männer-Super-G in Soldeu
1. Dominik Paris (ITA)
2. Mauro Caviezel (SUI), +0,15
3. Vincent Kriechmayr (AUT), +0,44
9. Beat Feuz (SUI), +1,25
Out: u.a. Marco Odermatt (SUI)
Bild: EPA/EPA

Dominik Paris siegt und holt sich die Super-G-Kugel – Mauro Caviezel rast aufs Podest

14.03.2019, 13:2514.03.2019, 14:11

Dominik Paris hat seine starke Saison doch noch mit dem Gewinn seiner ersten Kristallkugel gekrönt. Der Italiener feierte am Weltcup-Finale in Soldeu im Super-G seinen siebten Saisonsieg und behauptete damit Platz 1 in der Disziplinenwertung.

«Das war gut heute. Es war schon ein Druck da von meiner Seite. Es war schon lange ein Traum, mal eine solche Kugel in den Händen zu halten. Dass es jetzt so aufgeht, hätte ich nicht gedacht. Ich habe eifach einen Riesenspass, richtig schnell Ski zu fahren. Jetzt werde ich richtig feiern.»

Paris, der am Vortag die Abfahrtskugel trotz Sieg Beat Feuz überlassen musste, verhinderte zugleich den ersten Weltcupsieg von Mauro Caviezel. Der Bündner belegte mit 15 Hundertsteln Rückstand den 2. Platz und schloss die Disziplinenwertung im 3. Rang ab. Es war dies sein vierter Podestplatz in diesem Winter und der fünfte insgesamt. Dritter wurde der Österreicher Vincent Kriechmayr.

«Ich habe mich vom ersten Tag an wohl gefühlt auf der Piste. Auf der Abfahrt habe ich mir ein gutes Gefühl geholt und heute viel Freude am Ski fahren. Ich konnte in drei Disziplinen vorne mitmischen und bin sehr zufrieden mit meiner Saison.»
Mauro Caviezel
Bild: EPA/EPA

Beat Feuz schloss seine Saison mit einem 9. Platz ab. Marco Odermatt schied nach einer Schrecksekunde aus. Er flog beim zweiten Sprung auf der Piste fast ins Flache und konnte einen Sturz mit Not verhindern.

«Es ist zum Glück nichts passiert, ich habe keine Verletzung. Es war mein Fehler, dass das Timing beim Sprung nicht gepasst hat. Es ist aber auch etwas fraglich, dass man mit so viel Tempo auf diese Welle vor einem Flachstück kommt.»
Marco Odermatt.

Der Schlussstand im Super-G-Weltcup:

Bild: screenshot srf

(abu/sda)

Schweizer Kristallkugel-Gewinner im Skiweltcup seit 1990

1 / 43
Schweizer Kristallkugel-Gewinner im Skiweltcup seit 1990
quelle: keystone / gian ehrenzeller
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Ein Dankeschön an das Duo, welches diese wunderbare Schweizer Tennis-Ära geprägt hat

In der Nacht auf heute um 1 Uhr war es so weit. Das Tennis-TV-Duo Stefan Bürer und Heinz Günthardt hatte soeben den Dreisatz-Sieg von Daniil Medwedew gegen Novak Djokovic kommentiert. Es war ihr letzter Auftritt als Kommentatoren-Duo beim SRF und so richteten die beiden ihre Abschiedsworte an die Zuschauer.

Seit 1995 waren Bürer/Günthardt zusammen am Mikrofon. All die schönen Tennis-Momente, die wir in den letzten 26 Jahren erleben durften – sie sind in unseren Erinnerungen an ihre Stimmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel