Sport
Ski

Slalom-Queen Shiffrin feiert ersten Abfahrtssieg – Gisin fährt sensationell aufs Podest

Frauen-Abfahrt in Lake Louise
1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:27.55
2. Viktoria Rebensburg (GER) +0.13
3. Michelle Gisin (SUI) + 0.17
5. Tina Weirather (LIE) +0.31
11. Joana Hählen (SUI) +0.88
12. Lindsey Vonn (USA) +0.93
15. Lara Gut (SUI) +1.10
24. Jasmine Flury (SUI) +1.47
25. Corinne Suter (SUI) +1.49
Mikaela Shiffrin, of the United States, celebrates her third place finish on the podium following the women's World Cup downhill ski race in Lake Louise, Alberta, Friday, Dec. 1, 2017. (Jeff McIn ...
Mikaela Shiffrin hat gut lachen: Jetzt gewinnt die Slalom-Queen auch schon Speedrennen.Bild: AP/The Canadian Press

Slalom-Queen Shiffrin feiert ersten Abfahrtssieg – Gisin fährt sensationell aufs Podest

Zwei gefühlte Siegerinnen des Vortags jubelten in Lake Louise nach einigen Turbulenzen auch am Samstag. Mikaela Shiffrin gewann ihre erste Abfahrt, Michelle Gisin fuhr als Dritte zum ersten Mal auf das Podest.
02.12.2017, 22:4103.12.2017, 09:32
Mehr «Sport»

Michelle Gisin wird in der Abfahrt immer besser. In Lake Louise schaffte es die Engelbergerin als Dritte sensationell aufs Podium. Geschlagen wurde Gisin einzig von der Amerikanerin Mikaela Shiffrin und der Deutschen Viktoria Rebensburg.

Shiffrin stellte in Lake Louise ein weiteres Mal unter Beweis, welch unglaubliches Ski-Talent sie ist. Erstmals triumphierte sie auch in einer Abfahrt. Die Amerikanerin, die schon tags zuvor in der ersten Abfahrt als Dritte überrascht hatte, setzte am Samstag nochmals einen drauf und sicherte sich ihren 33. Weltcupsieg. Ein starkes Rennen zeigte auch die Bernerin Joana Hählen, die sich als Elfte noch vor Lara Gut (15.) klassierte.

Racers are towed up the hill by a snow cat after a power failure forced the delay in the women's World Cup downhill race in Lake Louise, Alberta, on Saturday, Dec. 2, 2017. (Jeff McIntosh/The Can ...
Wegen eines Stromausfalls wurden die Athletinnen mit dem Pistenfahrzeug zum Start gefahren.Bild: AP/The Canadian Press

Der Start zur Abfahrt hatte sich um 75 Minuten verzögert. Das Resort in Kanada war von einem kompletten Stromausfall betroffen, was sich auf den Liftbetrieb auswirkte. Ein Aggregat hatte Feuer gefangen. Die Fahrerinnen wurden mit Schneemobilen an den Start gebracht. (pre/sda)

Die besten 100 Skifahrerinnen aller Zeiten

1 / 21
Die besten 100 Skifahrerinnen aller Zeiten
Plätze 91 bis 100: 91. Dagmar Rom (Österreich), 92. Kerrin Lee-Gartner (Kanada), 93. Danielle Debernard (Frankreich), 94. Denise Karbon (Italien), 95. Françoise Macchi (Frankreich), 96. Ossi Reichert (Deutschland), 97. Heidi Zurbriggen (Bild, r.), 98. Lucille Wheeler (Kanada), 99. Lisa Resch (Deutschland), 100. Paoleta Magoni (Italien)
quelle: keystone / str
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Norris holt Pole-Position in Barcelona +++ Murray erneut am Rücken operiert
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story