Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tesla steigt zum weltweit wertvollsten Autobauer auf – deutsche Konkurrenz abgeschlagen



A masked man walks in the Tesla plant parking lot Monday, May 11, 2020, in Fremont, Calif. The parking lot was nearly full at Tesla's California electric car factory Monday, an indication that the company could be resuming production in defiance of an order from county health authorities. (AP Photo/Ben Margot)
Tesla Electric Car Plant

Tesla-Fabrik in Kalifornien. Bild: AP

Dank des anhaltenden Höhenfluges der Aktie ist Tesla der Autobauer mit dem weltweit höchsten Börsenwert. Die Papiere des Elektroauto-Pioniers stiegen am Mittwoch zeitweise um gut fünf Prozent auf ein Rekordhoch von 1135.33 Dollar. Damit erreichte das Unternehmen von Elon Musk eine Marktkapitalisierung von rund 210 Milliarden Dollar.

Der profitabelste Autobauer und bisherige Spitzenreiter Toyota kommt nur auf etwa 201 Milliarden Dollar. Die deutschen Rivalen BMW, Daimler und Volkswagen werden an der Börse zusammengerechnet mit gerade einmal 112 Milliarden Dollar bewertet.

Tesla verkaufte im vergangenen Jahr gerade einmal knapp 370'000 Fahrzeuge. Toyota setzte dagegen mehr als zehn Millionen Wagen ab. Trotz der Coronavirus-Krise peilt Tesla für 2020 weiterhin einen Absatz von 500'000 Autos an. (sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Tesla präsentiert E-Brummi auf Steroiden

Neue Transportvision von Tesla-Gründer Elon Musk

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

38
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Inspector Callahan 02.07.2020 07:30
    Highlight Highlight Das Lustige am Ganzen ist meiner Meinung, dass der Kurs aus den falschen Gründen so hoch ist, who cares von wegen S&P 500 und Gewinnzone...
    Wachstum, Innovation und Vorsprung sollten die Treiber sein, das versteht der Analyst, der noch 1'000 andere Titel bewertet offensichtlich nicht.
  • ast1 02.07.2020 00:08
    Highlight Highlight VW Verkäufe 2019: 11 Millionen Autos
    Tesla Verkäufe 2019 370‘000

    VOW3 Market Cap: 70 Mrd. USD
    TSLA Market Cap: 207 Mrd. USD

    Für mich eine krasse Überbewertung dieser Aktie, welche irgendwann eine genau so krasse Korrektur zur Folge haben wird. Im Moment ist wohl besser beraten, wer Bitcoin kauft... Teslas sind cool undso, aber sie haben schlichtweg nicht das Volumen, was eine solche Bewertung rechtfertigen würde. Und nun: Blitzer go brrrrrrr
    • DerHans 02.07.2020 10:52
      Highlight Highlight Ast1 sie hätten einen guten Nokia Manager abgegebn...
  • 6030ebikon 01.07.2020 19:52
    Highlight Highlight Wie wird man mit schlechter Qualität zum wertvollsten Autobauer ??? 🤔

    Da steckt bestimmt ''Magie'' dahinter...💵
    • Inspector Callahan 02.07.2020 07:24
      Highlight Highlight Wo hat Tesla "schlechte Qualität" aus ihrer ganz persönlichen Erfahrung, nicht Hörensagen?
    • 6030ebikon 02.07.2020 09:19
      Highlight Highlight Es wurde ja vor kurzem auf watson so berichtet... auch wenn ich aus eigener erfahrung berichten könnte, würde es doch nur heissen, dass es halt ein ''montagsfahrzeug'' war - so wie sie hier auftreten... schönen tag noch
    • Inspector Callahan 02.07.2020 16:30
      Highlight Highlight Spannende Rhetorik... also keine Ahnung, mit anderen Worten.
      Ich sage nicht, dass Tesla keine Baustellen hat, aber Nachplappern kann's auch nicht sein, zumal gerne auf alten Problemen rumgeritten wird, die längst eliminiert wurden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bildung & Aufklärung 01.07.2020 19:40
    Highlight Highlight Hä???

    Kann nicht sein, die lebensfeindliche (ja, der Begriff passt genau so gewählt) Lobby der ganzen Öl-Industrien, sowie die explizit verfilzten, stupiden und faulen Autolobbys welche Elektro absichtlich immer ablehnten, haben uns doch VERSPROCHEN und GARANTIERT, dass E-Autos nur ein Hype sind und keine Zukunft haben?

    Im Tagi gabs kürzlich wieder einen Lobbybeitrag (auch Zeitungsartikel/Interview genannt), da hat ein alter Sack der in diesem Business seit ewig absahnt, lang und breit erklärt, dass E-Autos absolut keine Chance und Zukunft haben und der Verbrenner das beste überhaupt ist.
    • Namenloses Elend 02.07.2020 01:38
      Highlight Highlight Dazu müssen wir uns noch einige Jahrzehnte gedulden, bis sich zeigen wird welche Technologie sich schlussendlich durchgesetzt hat. Ich würde aktuell auf keine Variante wetten. Auch nicht auf reine E-Autos. Wenn man z. b liest was mit Methanol Brennstoffzellen, die Elektrische Energie erzeugen alles möglich ist...
    • DerHans 02.07.2020 05:30
      Highlight Highlight @Elend man liest immer nur davon, ist beim Wasserstoff seit 40 Jahren schon der Fall. Was ist das Resultat? Nexo’s und Mirai‘s, welche einem quasi hinterhergeworfen werden und trotzdem möchte sie niemand. Warum möglichst kompliziert, wenn es einfach sein könnte? Um wieder am Tropf der Öllobby zuhängen? Die Brennstoffzelle hat nur Vorteile wenn man damit Geld verdienen möchte, als Kunde sehe ich da nur finanzielle und technische Nachteile.
    • Namenloses Elend 02.07.2020 18:35
      Highlight Highlight Naja Wasserstoff ist halt schwierig, da es kaum Tankstellen gibt. Methanol wäre wesentlich einfacher zu kriegen. Oder es wäre einfach Tankstellen entsprechend umzurüsten. Klar, etwas Zukunftsmusik, aber das könnte schon was werden. Ohne nat. ohne Öllobby. Für z. b lächerliche 407'000€ kannst du dir ja schonmal einen Gumpert Nathalie gönnen. Dauert allerdings noch etwas bis zur Serienreife. Aber ich sehe grosses Potenzial in der Technologie.

      https://www.rolandgumpert.com/
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fischra 01.07.2020 19:27
    Highlight Highlight Tesla ist einfach unglaublich. Ich bin sicher das der Höhenflug noch lange nicht vorbei ist und mit der Weltmarktführung hat Tesla auch einen schönen Vorsprung zum rest der Elektroautobranche.
    • Bildung & Aufklärung 01.07.2020 19:45
      Highlight Highlight Keine Ahnung warum all die Ablehnungen (vielleicht weil man denkt 'tesla-fanboy'?) mir sind Konzerne und Tesla und pipapo total egal, aber es ist fakt, dass Tesla einen grossen Vorsprung zu den meisten, wahrscheinlich zu allen hat.

      VW & Co. haben absichtlich e-Forschung/Entwicklung verhindert, der VW-Boss hat das gar nicht mal so indirekt schon vor Jahren zugegeben.

      Man mag es diesen Typen sooo unfassbar gönnen.
      Wenn nur nicht die Korruption wäre, dass die Steuerzahlenden jetzt die Verluste/Einbussen der Konzerne mittragen (VW kriegt seit langem sehr viele Subventionen, Kaufprämien, etc.)
    • DerHans 01.07.2020 19:50
      Highlight Highlight The Sky is the Limit, trifft wohl bei Musk nicht zu😄
    • Keller101 01.07.2020 20:57
      Highlight Highlight 😂😂😂 Witzbold!
  • Toerpe Zwerg 01.07.2020 19:17
    Highlight Highlight Tesla ist nicht nur Autobauer.
    • Heb dä Latz! 01.07.2020 19:29
      Highlight Highlight Schnurri vom Dienst, bravo!
    • Toerpe Zwerg 01.07.2020 22:35
      Highlight Highlight Selbsterkenntnis steht am Anfang aller Besserung.
    • poltergeist 01.07.2020 23:44
      Highlight Highlight Tesla ist auch ein Energie- und IT-Konzern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • bokl 01.07.2020 19:06
    Highlight Highlight Während der Corona-Krise sank der Kurs bis unter 400 Dollar. Plus 150 Milliarden in wenigen Wochen. Zauberei...
    • FrancoL 01.07.2020 19:20
      Highlight Highlight Nein das ist das Zocken das unterbunden werden sollte, aber wohl zu Mühsam etwas zu unternehmen.
    • DerHans 01.07.2020 19:41
      Highlight Highlight FrancoL hat sich wohl mit einigen Shorts verzockt.
    • Der Kritiker 01.07.2020 20:09
      Highlight Highlight FrancoL, welches Zocken sollte verhindert werden?
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerHans 01.07.2020 18:55
    Highlight Highlight Ob sie immer noch lachen?
    Play Icon
    • Bildung & Aufklärung 01.07.2020 21:21
      Highlight Highlight T.H.A.T. !!!

      Will mirs gar nicht richtig anschauen, hab mir seit Jahren schon viel zu viel dazu angeschaut.
      Das Herz macht ja auch nicht alles mit...

      Diese unfassbar geldgierigen, skrupellosen und wirklich auch noch stupiden Individuen (Säcke sag ich jetzt nicht) sind genau die Mitverantwortlichen, dass e-Autos nicht längst, längst Alltag und überall sind.*

      Genau die ganz stark Mitverantwortlichen, dass wir eine Klimakatastrophe von endlos vernichtendem Ausmass habne.
      Von all den unzähligen Toten/Erkrankten durch all die Abgase noch nicht gesprochen...

      *das erste ist fast 200-jährig!!!

    • Stinkstiefel 02.07.2020 01:08
      Highlight Highlight Und jetzt konkret. Hat er unrecht?

      Bei wem ständest du lieber in der Produktionshalle? Tesla oder Volkswagen?
    • DerHans 02.07.2020 10:41
      Highlight Highlight @Stinkstiefel das ist ein no brainer, Tesla natürlich!
      Sie wollen ja nicht behaupten VW sei der Pestalozzi unter den Autobauern und behandle jeden Mitarbeiter mit Samthandschuhen.
      Dieses Video altert so verdammt schlecht für Herr Müller. Wie schon erwähnt Tesla ist nicht nur Autobauer, aber da brauchen noch einige ein paar Jahre bis sie es auch kapieren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Doplagus 01.07.2020 18:38
    Highlight Highlight Fahre selber eins. Umsteigen möchte ich nicht mehr. Kein anderes Auto kann so ein einzigartiges Fahrgefühl vermitteln.
    • Bildung & Aufklärung 01.07.2020 21:26
      Highlight Highlight Vorallem bläst du nicht toxische Molekül-Verbindungen in unsere Atemluft, verbrennst kein schädliches Öl (Abbau, Transport, Katastrophen etc.) und förderst die Klimakatastrophe - von der Herstellung mal abgesehen - fast rein gar nicht bis nicht, wenn man dann nur 'sauberen' Strom tankt.

      Schon "witzig", in Bälde werden solche Autos usus sein (Norwegen hat fast 50% (inkl. hybride)schon) und alle werdens super und das beste finden aber hauptsache heute und vorallem in den letzten Jahrzehnten haben all die Leuchten soooo einen unfassbaren Aufstand dagegen veranstaltet...
    • Namenloses Elend 02.07.2020 01:40
      Highlight Highlight Schon mal Porsche Taycan gefahren? 😏

Endlich! Ein E-Motor ab Stange, der problemlos in deinen alten Karren passt

Firmen, die alte Autos auf EV-Betrieb umbauen, gibt es einige. Auch grosse Autohersteller sind dabei. Für den Tüftler indes erweist sich dieses Unterfangen aber als eher schwierig. Geborgte EV-Antriebssysteme sind schwierig einzupassen und haben komplexe Steuerungs- und Kühlsysteme.

Abhilfe kommt nun von Swindon Powertrain, einer britischen Hightech-Firma, die Motoren und Komponente für Formel 1 und British Touring Car Championship entwickelt und baut: 2020 bringen sie einen kompakten …

Artikel lesen
Link zum Artikel