Schweiz

Hollywood-reife Verfolgungsjagd endet in Oensingen SO

Publiziert: 10.01.17, 17:28 Aktualisiert: 10.01.17, 17:42

Die Kantonspolizei Solothurn hat am Montagnachmittag in Oensingen SO einen Autofahrer mit einer Nagelsperre gestoppt. Der Festnahme ist eine Verfolgungsjagd auf der Autobahn A1 vorausgegangen.

Die Regionalpolizei Zofingen verfolgte das Auto mit deutschen Kennzeichen in Fahrtrichtung Bern, weil es massiv zu schnell unterwegs war, wie die Kantonspolizei Solothurn am Dienstag mitteilte.

In Oensingen verliess der verfolgte Lenker die Autobahn und fuhr Richtung Balsthal, wo er wendete und wieder Richtung Oensingen fuhr. In der «Äusseren Klus» konnte ihn die Kantonspolizei schliesslich mit einer Nagelsprerre anhalten.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen ist der Mann mit einer ihm bekannten Frau unterwegs gewesen, die er nicht mehr aus dem Auto aussteigen liess. Die Strafverfolgungsbehörden legen ihm deswegen Freiheitsberaubung und Entführung sowie diverse Delikte im Rahmen des Strassenverkehrsgesetzes zur Last. (sda)

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Hexentanz 10.01.2017 19:36
    Highlight "giele, jetzt chläpfts"
    10 10 Melden
    600

Dreijähriger fährt allein im ICE von Berlin nach Leipzig

Ein dreijähriger Knirps ist allein in einem ICE von Berlin nach Leipzig gefahren. Der Bub und drei weitere Geschwister waren plötzlich verschwunden, als die Mutter am Montag im Berliner Hauptbahnhof Fahrkarten kaufen wollte.

Wie die deutsche Bundespolizei am Dienstag mitteilte, entdeckte eine Zugbegleiterin des ICE nach Leipzig den Dreijährigen später in der Bahn und verständigte sofort die Bundespolizei, die ihn in Leipzig in ihre Obhut nahm.

Zwei weitere Kinder der völlig aufgelösten Mutter …

Artikel lesen