DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In dieser Hochzeitsfoto-Serie ist die Braut nur selten zu sehen.<br data-editable="remove">
In dieser Hochzeitsfoto-Serie ist die Braut nur selten zu sehen.

Wer braucht schon einen Hochzeitsfotografen? Diese Frau nimmt die Sache selbst in die Hand – und uns mit auf ihre intime Reise

23.09.2015, 18:22

Sowohl Selfies als auch jene Aufnahmen, bei denen man sich selbst im Spiegel fotografiert, geniessen an und für sich keinen sonderlich guten Ruf. Das liegt wohl daran, dass die einschlägigen Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram und Co. voll davon sind und wir uns an dieser Art von Motiv satt gesehen haben.

Dass Selfies und «Im-Spiegel-Aufnahmen» aber dennoch etwas ganz Besonderes sein können, hat nun eine junge Frau aus Estland bewiesen. Denn bei der Hochzeitsfotografie dominieren normalerweise bis heute die ganz klassischen Aufnahmen, die idealerweise von einem extra dafür engagieren Fotografen aufgenommen werden.

«Wir wollten etwas Eigenes»

Liisa Luts kehrt das System um. Die junge Frau besitzt gemeinsam mit ihrem Ehemann eine kleine Foto- und Videofirma – sie kennt sich mit der Materie also aus. Darum beschliesst sie kurzerhand, den grossen gemeinsamen Tag, den das Paar am 28. August 2015 zelebriert, selbst zu dokumentieren.

«Wir hatten einfach nicht das Gefühl, dass wir eine schöne und klassische Hochzeitsgalerie aus der Perspektive einer dritten Person brauchen», erklärt Luts der der Huffington Post. Und weiter: «Wir wollten etwas Eigenes und darum geht es in dieser Serie.» Die entstandene Foto-Serie ist nicht nur sehr schön, sondern vor allem eines: anders. Aber sieh selbst.

Der Start in den Tag:

Heute ist es so weit:

Zeit, ein erstes Mal anzustossen:

Bild: Liisa Luts

Doch der zukünftige Ehemann schläft noch:

Bleibt Zeit für etwas Sport:

Dann ab unter die Dusche:

Frühstück für den Liebsten:

Dann heisst es erstmal «Tschüss»!

Schnell die Stylistin einsammeln:

Und die Coiffeuse:

Ach! Das ist also die Braut!

Erstmal brainstormen:

Dann ab in die Garderobe:

Welche Schuhe passen besser?

Und fertig!

Ui, Gänsehaut! Ist da jemand aufgeregt?

Noch einmal die Frisur richten:

Dann kann's endlich losgehen:

Die Standesbeamtin:

Die Unterschrift:

Die Ringe:

Und natürlich die begeisterten Fans:

Zeit für ein Selfie!

Und weil's so schön ist gleich noch eins:

Vor dem Braut-Strauss-Wurf:

Und danach:

Essen mit der Familie:

Und dann noch weiterziehen ...

... zum Feiern mit den Freunden:

Jetzt ist aber Zeit, die Kamera wegzulegen ;)

Einen Grossteil der Bilder-Serie haben wir dir gezeigt. Wenn du auch noch die restlichen Fotos sehen willst, geht's hier entlang >>

(viw)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Ungewöhnliche Hochzeit: 3800 Paare geben sich das Jawort

1 / 16
Ungewöhnliche Hochzeit: 3800 Paare geben sich das Jawort
quelle: ap/ap / ahn young-joon
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Prominenten haben historische Doppelgänger. Der Beste ist Nicholas Cage uuund ...

Stars geniessen viele Privilegien – jetzt scheint es sogar so, als könnten sie in der Zeit reisen. Diese Bilder lassen es zumindest erahnen. Ist Vincent van Gogh eigentlich doch Chuck Norris?

(lae via imgur)

Artikel lesen
Link zum Artikel