DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Freiheitsstrafe für serbischen Kriegstreiber



Der serbische Nationalist Vojislav Seselj ist im Berufungsverfahren vom Uno-Tribunal in Den Haag doch schuldig gesprochen und für Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Die Richter hoben am Mittwoch in Den Haag den Freispruch der ersten Instanz auf. Seselj, der selbst nicht bei der Urteilsverkündung anwesend war, galt in den 1990er Jahren als schlimmster Kriegstreiber auf dem Balkan. Da die Strafe kürzer ist als die Untersuchungshaft, muss Seselj nicht mehr ins Gefängnis.

Die Berufungsrichter sahen es insbesondere als erwiesen an, dass der Nationalist mit hasserfüllter Propaganda gegen Kroaten und Muslime Gewalttaten geschürt habe. Seselj war 2003 in Haft gekommen und wegen einer Krebserkrankung nach elf Jahren vorläufig entlassen worden.

Das Berufungsverfahren hatte der sogenannte Nachfolgemechanismus für Uno-Tribunale übernommen. Das bisherige Kriegsverbrechertribunal für Ex-Jugoslawien hatte Ende 2017 seine Arbeit abgeschlossen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter