Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wirtschaft in der Eurozone legt zu



In der Eurozone hat die Wirtschaft zum Jahresbeginn zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im ersten Quartal um 0.4 Prozent zum Vorquartal gewachsen, teilte das Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Luxemburg nach einer dritten Schätzung mit.

Damit bestätigte die Behörde wie erwartet eine vorherige Erhebung. Im vierten Quartal 2018 war die Wirtschaft nur um 0.2 Prozent gewachsen.

Gestützt wurde das Wachstum in den ersten drei Monaten durch die Konsumausgaben. Ausserdem hätten die Bruttoanlageinvestitionen und der Aussenhandel positive Beiträge geliefert.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal wuchs die Wirtschaft in der Eurozone in den Monaten Januar bis März um 1.2 Prozent. Auch hier wurden vorherige Daten wie erwartet bestätigt.

Von den einzelnen Mitgliedsstaaten der Eurozone hatte nur Lettland im ersten Quartal einen Rückgang der Wirtschaftsleistung zu verzeichnen. Eine vergleichsweise schwache konjunkturelle Entwicklung gab es auch in Italien. Die drittgrösste Volkswirtschaft der Eurozone verzeichnete in den ersten drei Monaten mit einem Zuwachs um 0.1 Prozent im Vergleich zum Vorquartal mit Ausnahme Lettlands die schwächste Entwicklung unter allen Euroländern. (sda/awp/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen