Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zypern: 42 Jahre Teilung Zyperns: Freude im Norden und Trauer im Süden



Trotz der laufenden Bemühungen um eine Wiedervereinigung Zyperns wurde auf der Insel der 42. Jahrestag der Teilung ganz verschieden begangen. Im griechisch-zyprischen Süden heulten am frühen Mittwochmorgen die Sirenen und die Kirchenglocken läuteten Trauer.

Damit wurde an die Opfer der türkischen Militärintervention und an die Teilung der Insel am 20. Juli 1974 erinnert, wie das zyprische Fernsehen (RIK) berichtete. Viele Menschen besuchten die Gräber ihrer damals getöteten Angehörigen.

Der türkische Norden hingegen feierte den Jahrestag des Eingreifens der türkischen Armee mit Militärparaden. Die Besetzung 1974 durch türkische Truppen wird im Norden als «Friedensaktion» bezeichnet.

Die Volksgruppenführer der griechischen- und der türkischen Zyprer, Nikos Anastasiades und Mustafa Akinci, bemühen sich seit Mai 2015 um eine Wiedervereinigung der Insel. Nach Fortschritten waren die Gespräche zuletzt wieder ins Stocken geraten.

Das Scheitern des Militärputsches in der Türkei hatten die Vertreter beider Volksgruppen mit Erleichterung aufgenommen. Das türkische Militär ist nach Einschätzung von Beobachtern nicht an einer Lösung des Konflikts interessiert. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen