Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nationalbank mit Gewinn im dritten Quartal – Frankenschock wirkt aber immer noch nach

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) weist für die Monate Juli bis September einen Gewinn von 16.2 Mrd. Fr. aus. Allein der Gewinn auf Fremdwährungspositionen betrug 15.9 Mrd. Franken. Auf dem Goldbestand resultierte dagegen ein Bewertungsverlust von 83.3 Mio. Franken, wie die SNB am Freitag mitteilte. Unter dem Strich steht in den ersten neun Monaten des Jahres aber weiterhin ein Verlust von 31.3 Mrd. Franken.

Vor allem die Währungskurse mit der Abschwächung des Frankens haben sich im dritten Quartal positiv auf das Ergebnis ausgewirkt. Allein der Gewinn auf Fremdwährungspositionen betrug 15,9 Milliarden Franken.

Auch die seit dem 22. Januar 2015 erhobenen Negativzinsen auf Girokonten machen sich bemerkbar. Sie sind im Wesentlichen dafür verantwortlich, dass auf den Frankenpositionen erneut ein Gewinn von 360 Mio. Franken ausgewiesen werden konnte, wie die SNB am Freitag mitteilte. Auf dem Goldbestand resultierte dagegen ein Bewertungsverlust von 83,3 Millionen Franken (wst/sda)



Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen

Lawine donnert auf Strasse bei Hospental – es schneit bis Dienstagmorgen weiter

Eine Lawine hat am Sonntag vier Fahrzeuge auf der Strasse zwischen Hospental und Realp verschüttet. Die Insassen konnten sich selber befreien, verletzt wurde niemand. Der Autoverlad am Furka ist eingestellt.

Die Schneemassen gingen gegen 11 Uhr nieder und verschütteten die Strasse auf einer Länge von rund 250 Metern nahe Zumdorf, wie ein Sprecher der Urner Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Die Fahrzeuge seien teilverschüttet worden, konnten aber bereits aus dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel