Sport kompakt

Vorgänger von Blatter

Havelange aus Spital entlassen

11.06.14, 09:57 11.06.14, 13:15
FILE - The Nov. 22, 2010 file photo shows Brazilian Joao Havelange, a former FIFA president, speaking during an interview at the Soccerex Global Convention in Rio de Janeiro. Havelange was in stable condition at Samaritano Hospital in Rio de Janeiro hospital, where he was being treated for a respiratory infection, the hospital said in a statement, Friday, June 6, 2014. The hospital said he was admitted on Wednesday. (AP Photo/Felipe Dana, File)

Bild: Felipe Dana/AP/KEYSTONE

Der frühere FIFA-Präsident João Havelange wurde aus dem Spital Samaritano in Rio de Janeiro entlassen, in das der 98-Jährige in der vergangenen Woche wegen einer Atemwegsentzündung gebracht worden war. 

Der Brasilianer war von 1974 bis 1998 Vorgänger von Sepp Blatter als FIFA-Präsident gewesen. Im April 2013 trat er vor dem Hintergrund des Schmiergeld-Skandals um die Sportmarketing-Firma ISL als FIFA-Ehrenpräsident zurück. Bereits im Dezember 2011 hatte er nach Korruptions-Vorwürfen seine IOC-Mitgliedschaft niedergelegt. (si/dpa/syl)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

FIFA-Korruptionsaffäre: Britische Grossbanken leiten interne Ermittlungen ein

Neue Wendung in der Korruptionsaffäre rund um die Fussballorganisation FIFA: Wie BBC am Sonntag berichtet, haben die britischen Grossbanken «Barclays» und «Standard» interne Ermittlungen eingeleitet. Es soll untersucht werden, ob über die Geldinstitute illegale Zahlungen von Funktionäre des Fussballverbandes geflossen sind. «Standard» bestätigte dies bislang, «Barclays» wollte sich bisher nicht äussern. (pma)

Artikel lesen