Sport kompakt

Langlauf-WM, Teamsprint

Zweimal Gold für Norwegen – Schweizerinnen laufen auf Rang 7, Männer-Duo Cologna/Schaad scheidet nach Sturz aus

22.02.15, 14:28 22.02.15, 15:53

Gianluca Cologna stürzt im Teamsprint. Bild: freshfocus

Die Schweizerinnen Seraina Boner/Laurien van der Graaff belegten im Teamsprint der Nordisch-WM in Falun (Sd) den siebten Platz. Gold ging überlegen an die Norwegerinnen Ingvild Flugstad Östberg und Maiken Caspersen Falla: Silber sicherte Stina Nilsson (mit Ida Ingemarsdotter) im Endspurt für Schweden, den dritten Platz holten die Polinnen (Justyna Kowalczyk/Sylwia Jaskowiec). Die Schweizerinnen waren als Fünfte ihres Halbfinals in den Final eingezogen.

Bei den Männern liefen Roman Schaad/Gianluca Cologna in ihrem Halbfinal lange an der Spitze mit, ehe Cologna in der letzten Runde stürzte. Als Achte hatten sie dann keine Chance auf den Finaleinzug.

Im Final setzt sich wie bei den Frauen Norwegen um Superstar Petter Northug durch. Der Superstar holt sich seine zweite Goldmedaille an dieser WM ab und liegt insgesamt nur noch drei Medaillen hinter Björn Daehlie Mitfavorit Schweden vermasselt den möglichen Triumph mit einem Stockverlust beim letzten Wechsenl. (twu/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Noch ein Monat bis Olympia – das sind unsere grössten Medaillen-Hoffnungen

Am 9. Februar werden in Pyeongchang die Olympischen Winterspiele 2018 eröffnet. Einen Monat vorher wagen wir den Ausblick und sagen: 12 bis 14 Medaillen sind ein realistisches Ziel für die Schweizer Delegation. Das sind die grossen Trümpfe.

Unsere beiden Topshots. Wir rechnen mit zwei Medaillen.

Im Frauen-Slalom schwebt Mikaela Shiffrin über allen, dahinter balgen sich Wendy Holdener, Frida Hansdotter und Petra Vlhova um die beiden anderen Medaillen. Läuft alles normal, fährt Holdener aufs Podest. Und wenn Überfliegerin Shiffrin ausgerechnet in Pyeongchang patzt – Olympia schreibt die schönsten Geschichten – fliegt die Kombi-Weltmeisterin vielleicht gar mit Gold heim.

Mit dem souveränen Sieg an der Tour de Ski hat der Münstertaler …

Artikel lesen