International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Da war doch was ... Bodyguard der niederländischen Prinzessin vergisst Pistole auf dem Schulklo



Eine Personenschützerin der niederländischen Prinzessin Amalia hat ihre Pistole auf der Mädchentoilette von Amalias Schule in Den Haag liegengelassen. Das sei ein «unglücklicher Moment» der Unaufmerksamkeit gewesen. Folgen hat der Lapsus keine.

Laut einem Polizeisprecher nahmen weder die 12-jährige Prinzessin Amalia noch die Mitschülerinnen die Pistole in die Hand. Die Mädchen seien, als sie die Waffe in der Toilette fanden, der Leibwächterin hinterhergelaufen und hätten sie gefragt, ob sie ihre Pistole nicht lieber mitnehmen wolle.

Die Polizistin sei daraufhin zur Toilette geeilt, habe ihre Waffe ergriffen, in das Holster gesteckt und sei verschwunden. Prinzessin Amalia – Tochter von König Willem-Alexander und Königin Máxima – war erst im August in das Christliche Gymnasium Sorghvliet in Den Haag aufgenommen worden, dessen Slogan «In Sorghvliet passiert mehr!» lautet.

Netherland's King Willem-Alexander, back left, his wife Queen Maxima, back right, and their daughters Princess Ariane, left, Princess Amalia, centre, and Princess Alexia, right, pose for photographers with their two dogs named Skipper and Nala during a photo session on the beach near Wassenaar, Netherlands, Friday, July 10, 2015. (AP Photo/Phil Nijhuis)

Happy Family: König Willem-Alexander mit Königin Maxima und (von links) den Prinzessinnen Ariane, Amalia und Alexia.
Bild: Phil Nijhuis/AP/KEYSTONE

Der Schuldirektor sagte dem niederländischen TV-Sender NOS, dank des «schnellen und korrekten Handelns der Betroffenen» sei die Sicherheit der Schüler nicht gefährdet gewesen. Deswegen habe man auch beschlossen, die Eltern nicht über den Waffenfund auf dem stillen Örtchen zu unterrichten.

Die Polizei teilte mit, alle Beamten seien nach dem Vorfall noch einmal an die Regeln für den Umgang mit ihren Dienstwaffen erinnert worden. Die vergessliche Personenschützerin sei aber nicht bestraft worden. Die Beamtin gehört zu einer speziellen Sicherungsgruppe der Polizei, die für den Schutz der niederländischen königlichen Familie zuständig ist.

(aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Neuauszählung würde Trump Millionen kosten +++ Trump Jr. legt sich mit Umfrage-Guru an

Artikel lesen
Link zum Artikel