DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wichtige Meilensteine auf dem Weg zur US-Präsidentenwahl

22.08.2020, 08:4222.08.2020, 08:46

In zweieinhalb Monaten wird in den USA ein neuer Präsident gewählt. Hier ein Überblick wichtiger Termine auf dem Weg dorthin – bis zur Amtseinführung des neuen Staatschefs im Januar.

Nominierungsparteitag der Republikaner

So sah das 2016 bei den Republikanern aus.
So sah das 2016 bei den Republikanern aus.Bild: keystone

24. bis 27. August: Auf dem Parteitag soll US-Präsident Donald Trump offiziell als Kandidat nominiert werden. Die Corona-Pandemie hatte die Pläne der Republikaner für einen grossen Parteitag zunichte gemacht. Trump soll am ersten Tag von den Delegierten in Charlotte (North Carolina) nominiert werden. Seine Rede zur Annahme der Kandidatur will er am 27. August vom Weissen Haus aus halten.

US-Kongress tritt wieder zusammen

8. September: Die beiden Kammern des US-Kongresses, das Repräsentantenhaus und der Senat, nehmen nach der Sommerpause wieder ihre Arbeit auf. Dann dürfte es auch wieder Verhandlungen um ein weiteres Konjunkturpaket geben. Diese waren im August gescheitert.

Erstes TV-Duell zwischen Trump und Biden

So sah es 2016 aus, als Trump gegen Hillary Clinton antrat.
So sah es 2016 aus, als Trump gegen Hillary Clinton antrat.Bild: AP

30. September: Trump und sein demokratischer Herausforderer Biden treffen ab 03.00 MESZ in Cleveland im Bundesstaat Ohio zu ihrem ersten TV-Duell zusammen. Die Sendung soll 90 Minuten dauern.

TV-Duell der Vize-Kandidierenden

8. Oktober: In dem TV-Duell werden sich Trumps Vizepräsident Mike Pence und die Kandidatin der Demokraten, die Senatorin Kamala Harris, ab 03.00 Uhr MESZ gegenüberstehen. Die Debatte in Salt Lake City im Bundesstaat Utah soll ebenfalls 90 Minuten dauern.

Zweites TV-Duell zwischen Biden und Trump

16. Oktober: Trump und Biden treffen in Miami im Bundesstaat Florida ab 03.00 MESZ zu ihrem zweiten TV-Duell zusammen.

Letztes TV-Duell zwischen Trump und Biden

23. Oktober: Trump und Biden treffen in Nashville (Tennessee) ab 03.00 MESZ zu ihrem dritten und letzten TV-Duell zusammen.

Wirtschaftsdaten kurz vor Wahl

29. Oktober: Die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen bestimmen den Wahlkampf. Wenige Tage vor der Abstimmung wird die US-Regierung Zahlen zur Entwicklung der Wirtschaft im dritten Quartal vorlegen. Nach einem dramatischen Einbruch im zweiten Vierteljahr erwarten Analysten im Quartalsvergleich eine hohe Wachstumsrate.

Tag der Wahl: Millionen gehen an die Urne

Heuer dürften mehr Stimmberechtigte brieflich statt an der Urne abstimmen.
Heuer dürften mehr Stimmberechtigte brieflich statt an der Urne abstimmen.Bild: EPA/EPA

3. November: Mehr als 200 Millionen US-Amerikaner sind aufgerufen, einen neuen Präsidenten und die Abgeordneten des Repräsentantenhauses zu wählen. Zudem stehen ein Drittel der 100 Senatssitze zur Wahl. Die US-Wähler entscheiden aber nur indirekt darüber, wer der nächste Präsident wird. Ihre Stimme hat Einfluss auf die Zusammensetzung des Wahlkollegiums («Electoral College»), das den Präsidenten wählt.

Wahlergebnisse: Könnte dauern

Datum unbekannt: Bislang wurde in den USA meist noch in der Wahlnacht klar, wer der neue Präsident wird. Experten warnen allerdings, dass es in diesem Jahr deutlich länger dauern könnte. Der Grund ist, dass wegen der Pandemie deutlich mehr Menschen die Möglichkeit der Briefwahl nutzen werden. Das dürfte Experten zufolge die Auszählung erschweren. Zudem ist das Wahlrecht eine Sache der Bundesstaaten: Mancherorts müssen Briefwahlunterlagen auch noch Tage nach der Wahl akzeptiert werden, sofern sie bis zur Wahl abgeschickt worden waren.

Wahlleute stimmen für nächsten Präsidenten

Die Abstimmung wurde letztes Mal von Protesten begleitet.
Die Abstimmung wurde letztes Mal von Protesten begleitet.Bild: AP/The Columbus Dispatch

14. Dezember: Die 538 Wahlfrauen und Wahlmänner geben ihre Stimmen in ihren Bundesstaaten ab. Die Anzahl der Wahlleute pro Bundesstaat richtet sich in etwa nach dessen Bevölkerung. Die Wahlleute richten sich bei der Abstimmung nach dem Wahlergebnis des Bundesstaats.

Wahlleute-Stimmergebnis wird bekannt gegeben

6. Januar: Im US-Kongress wird ab 19.00 Uhr MESZ bei einer gemeinsamen Sitzung der beiden Parlamentskammern bekanntgegeben, wer der nächste Präsident sein wird. Das Ergebnis der Abstimmungen der Wahlleute wird in alphabetischer Reihe vorgelesen werden. Ein Kandidat braucht für den Wahlsieg mindestens 270 Stimmen.

Amtseinführung des neu gewählten Präsidenten

Trump zusammen mit seinem Vorgänger Barack Obama bei der Amtseinführung im Jahr 2017.
Trump zusammen mit seinem Vorgänger Barack Obama bei der Amtseinführung im Jahr 2017.Bild: AP/AP Pool

20. Januar: Gut zwei Monate nach der Präsidentenwahl legt der gewählte Staatschef bei einer festlichen Zeremonie vor dem Kapitol in Washington ab 18.00 Uhr MESZ seinen Amtseid ab. Seit 1937 findet die Amtseinführung («Inauguration») an einem 20. Januar statt. (sda/dpa)

Der Amtseid des US-Präsidenten:

«I (Name) do solemnly swear (or affirm) that I will faithfully execute the Office of President of the United States, and will to the best of my ability, preserve, protect and defend the Constitution of the United States.»
Deutsch: Ich, [Name], schwöre [oder bekräftige] feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreulich ausführen und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach besten Kräften wahren, schützen und verteidigen werde.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die wichtigsten Temine bis zu den US-Wahlen

1 / 10
Die wichtigsten Termine bis zu den US-Wahlen
quelle: keystone / usa biden harris handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Interviewer treibt Trump mit Fakten in die Enge

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Mein Schaaatzzzzz!» Grösster je in Alaska gefundener Goldklumpen versteigert

Ein fast zehn Kilogramm schwerer Goldklumpen ist in den USA teuer versteigert worden. Der sogenannte «Alaska Centennial Gold Nugget» brachte bei der Auktion am Mittwoch 750'000 Dollar (rund 690'000 Franken) ein, wie das Auktionshaus Heritage Auctions in Dallas auf Twitter mitteilte.

Zur Story