sonnig
DE | FR
11
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Islamischer Staat (IS)
Währungen

IS plant eigene Währung

Islamischer Staat 

IS plant eigene Währung

14.11.2014, 09:0614.11.2014, 10:55
Illustrationen der Kupfer-, Silber- und Goldmünzen des IS.
Illustrationen der Kupfer-, Silber- und Goldmünzen des IS.Bild: Twitter

Die Islamistische Terrororganisation Islamischer Staat plant, eine eigene Währung in Umlauf zu bringen. In einem Statement sagte die Gruppe, man wolle von dem «tyrannischen Finanzsystem» unabhängig sein. 

Dies berichten zahlreiche Nachrichtenportale unter Berufung auf die «Site Intelligence Group». Die neue Währung, die sieben verschiedene Münzen enthalten soll, werde Muslime von dem «globalen Wirtschaftssystem, das auf satanischem Wucher basiert», erlösen, so das Statement des IS.

Bilder, die im Internet kursieren, zeigen die Münzen mit Symbolen der Al-Aksa-Moschee, eines Minaretts in Damaskus und einer Weltkarte. Palmengewächse und Weizenähren sind andere Aufdrucke, die die Münzen zieren sollen. Der Wert der Münzen soll auf dem Materialwert der Edelmetalle basieren, wie ein Site-Experte gegenüber dem Magazin Newsweek zu Protokoll gab.

Im Januar 2014 ging bereits das Gerücht um, die dschihadistische Organisation drucke eigene Banknoten. Das Gerücht entpuppte sich schliesslich aber als Internet-Falschmeldung.

Bild
Bild: pd

Ob die aktuelle Ankündigung des IS mehr ist, als eine blosse Propaganda-Meldung, wird sich zeigen. Wie sich beispielsweise der Wechselkurs des IS-Dinars zu anderen Währungen in der Region verhält, bleibt offen. (wst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Keller Baron
14.11.2014 11:03registriert Juni 2014
Diese Leute sind keine Moslems und sie werden es auch nie sein. Ich bin selber Moslem und wenn ich so sachen sehe will ich mich einfach nur davon distanzieren. Aber nur Schade das in den Medien immer Terror mit dem Islam in Verbindung gebracht wird. Laut Medien gibt es etwa 30`000 IS Kämpfer, auf der ganzen Welt gibt es etwa 1.2 Milliarden Moslem, das sind gerade mal 0.0025 % der Moslems sind IS Kämpfer. Und nur wegen diesem Lächerlichen anteil werden alle anderen in den gleichen Topf geworfen. Grausame Welt in der wir Leben.
253
Melden
Zum Kommentar
11