DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bleiben die Waffen liegen?

Berichte über leichte Annäherung bei Gaza-Gesprächen in Kairo

12.08.2014, 08:0212.08.2014, 11:47
Palästinensische Jungen schwenken die Flagge der Hamas. Nach 1,900 Toten, darunter 449 Kinder, 243 Frauen und 87 ältere Männer schweigen die Waffen in Gaza. 
Palästinensische Jungen schwenken die Flagge der Hamas. Nach 1,900 Toten, darunter 449 Kinder, 243 Frauen und 87 ältere Männer schweigen die Waffen in Gaza. Bild: MOHAMMED SABER/EPA/KEYSTONE

Die indirekten Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern unter ägyptischer Vermittlung über eine dauerhafte Waffenruhe gehen weiter. Nach Medienberichten gibt es eine leichte Annäherung beider Seiten.

Israelische Medien berichteten am Dienstag, Israel habe sich unter anderem dafür ausgesprochen, dass Sicherheitskräfte des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas an den Kontrollen von zwei Grenzübergängen zwischen Gazastreifen und Israel sowie am Grenzübergang nach Ägypten beteiligt werden. 

Israel habe zudem die Bereitschaft bekundet, dem Transfer von Gehältern an die Angestellten der im Gazastreifen herrschenden Hamas zuzustimmen. Die israelische Delegation werde erneut nach Kairo fliegen.

Hamas verlange Aufhebung der Blockade des Gazastreifens

Israelische Beamte erwarteten, dass die Mittwochnacht endende 72-stündige Waffenruhe um weitere drei Tage verlängert werden müsste, um Details für eine längerfristige Feuerpause mit der im Gazastreifen herrschenden Hamas auszuhandeln.

Die Hamas stellt mehrere Bedingungen für ein Ende der Raketenangriffe auf Israel, unter anderem eine Aufhebung der Blockade des Palästinensergebiets und die Freilassung von Häftlingen.

Die neue Feuerpause trat in der Nacht zum Montag um Mitternacht Ortszeit (23.00 Uhr MESZ) in Kraft. Eine erste Verhandlungsrunde in Kairo war am Freitag ergebnislos abgebrochen worden, nachdem die Hamas einer Verlängerung der vorherigen Feuerpause nicht zugestimmt und erneut Raketen auf Israel abgefeuert hatte. Daraufhin hatte Israel wieder Ziele im Gazastreifen aus der Luft angegriffen. (rar/sda/dpa)

Der Nahostkonflikt – in drei Minuten erklärt

Video: Watson/Explain-it
Mehr Infos zu Erklärfilmen unter: www.explain-it.ch
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mutmasslicher Komplize im Fall Eitan auf Zypern festgenommen

Im mutmasslichen Entführungsfall des jungen Eitan, des einzigen Überlebenden des tödlichen Gondelunglücks in Norditalien, ist die Polizei gegen einen Verdächtigen vorgegangen.

Zur Story