Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Blaulicht Polizei

Bild: shutterstock.com

Rentner baut zwischen Bern und Freiburg gleich vier Unfälle🤔



Ein 94-jähriger Automobilist hat am Montagmorgen auf der Strasse von Bern nach Freiburg verschiedene Unfälle verursacht. Insgesamt wurden drei Personen verletzt. Fünf Fahrzeuge waren in die Vorfälle verwickelt, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte.

Der betagte Mann prallte zunächst auf seiner Fahrt aus ungeklärten Gründen auf eine Verkehrsinsel. Er setzte seine Fahrt anschliessend auf der Gegenfahrbahn fort. Danach passierte er einen doppelten Kreisel und prallte in der Folge nacheinander mit einem korrekt fahrenden Auto, einer Signalisation, die gegen ein Auto fiel, und einem weiteren ebenfalls korrekt fahrenden Auto zusammen.

Schliesslich gelangte der Wagen des Unfallverursachers auf die richtige Fahrspur und drückte dabei die Rückseite eines weiteren Autos ein. Dieses Auto wurde dabei gegen eine Stützmauer geschleudert.

Die 55-, 37- und 53-jährigen Lenker der drei Fahrzeuge wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Auto in BL überschlagen

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • andrew1 18.02.2019 19:41
    Highlight Highlight Naja bern und friburg sind ziemlich weit auseinander. Wenn man es auf den km runterrechnet gehts eigentlich wieder. 🤣
  • Flunderchen 18.02.2019 19:28
    Highlight Highlight Solche Leute sind eine Gefahr für die Allgemeinheit und gehören in ein Demenzheim! Warum prüft man ab 80 Jahren nicht jährlich die Fahrtauglichkeit??!
  • ChlyklassSFI 18.02.2019 19:28
    Highlight Highlight Wann hat er seine Fahrtüchtigkeit zum letzten Mal testen lassen?

So unsicher sind die IT-Systeme der Kantone bei Wahlen und Abstimmungen

In einer aufwändigen Recherche legt das «Republik»-Magazin gravierende Schwachstellen kantonaler IT-Systeme offen. Gefordert ist auch der Bund.

Viele Kantone verwenden veraltete oder angreifbare Software, um die Ergebnisse von Wahlen und Abstimmungen zu ermitteln: Dies hat das «Republik»-Magazin am Freitag publik gemacht und beruft sich dabei auf eigene Recherchen, in Zusammenarbeit mit IT-Sicherheitsexperten.

watson fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.

In der Schweiz findet sonntags nach Abstimmungen und Wahlen eine Auszählung der Stimmen quasi in Echtzeit statt. Dies erfordere eine beträchtliche Automatisierung: …

Artikel lesen
Link zum Artikel