bedeckt, etwas Schnee
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Villmergen AG: Lieferwagen crasht in Kuhherde – zwei Tiere tot

Polizeirapport

Lieferwagen crasht in entlaufene Kuhherde in Villmergen – zwei Tiere tot

06.09.2022, 09:1106.09.2022, 12:28
Bild
Bild: Kapo ag

Bei einer Kollision mit einem Lieferwagen sind in der Nacht auf Dienstag eine Kuh und ein Kalb in Villmergen AG getötet worden. Der 51-jährige Lieferwagenlenker blieb unverletzt. Am Lieferwagen entstand gemäss Polizeiangaben erheblicher Sachschaden.

Zur Kollision kam es kurz vor 02.00 Uhr auf der Bünztalstrasse, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Auf der Höhe der Verzweigung zur Villmergerstrasse habe sich eine Kuhherde auf der Strasse befunden. Die Kuhherde sei aus noch unbekannten Gründen entlaufen gewesen.

Nach der Kollision verstarben die zwei Tiere auf der Unfallstelle. Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei bemerkte der Lieferwagenfahrer die Kuhherde zu spät und konnte eine Kollision nicht mehr verhindern.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen. Der Unfallverursacher wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Alptraum» und «linksgrünen Blindflug stoppen» – Röstis Uvek-Übernahme polarisiert

Am Mittwoch wurden Albert Rösti und Elisabeth Baume-Schneider in den Bundesrat gewählt, am Donnerstag erhielten sie bereits ihr Departement zugewiesen. Während Baume-Schneider das Justiz- und Polizeidepartement übernimmt, wird Rösti neu an der Spitze des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation sein.

Zur Story