Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Tötungsdelikt in Interlaken: Frau festgenommen

Ausblick aus dem groessten Riesenrad der Schweiz auf die Stadt Interlaken, am Samstag, 11. Juli 2020. Das Riesenrad ist 46 Meter hoch und hat 36 Gondeln, darunter auch eine VIP-Gondel. Die Sommerattraktion wurde heute eroeffnet. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bild: keystone

Drei Wochen nach dem Tötungsdelikt in Interlaken hat die Kantonspolizei Bern am Montag eine Frau festgenommen. Was die Frau mit dem Fall zu tun hat, ist noch unklar.

Die Untersuchungen seien im Gang, teilte die Polizei mit. Die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland werde beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragen.

Ein 61-jähriger Schweizer war am Montagmorgen, 19. Oktober, leblos in einer Liegenschaft beim Des Alpes-Areal gefunden worden. Laut den Rechtsmedizinern erlitt er massive Verletzungen, die ihm mit einem stumpfen Gegenstand zugefügt worden waren. Die Ermittler stellten mehrere Gegenstände sicher, die als Tatwerkzeug in Frage kommen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: