bedeckt, etwas Schnee
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Arbon: Mann raubt in Flip-Flops Tankstelle aus und flüchtet mit dem Velo

Polizeirapport

Mann raubt in Flip-Flops Arboner Tankstelle aus und flüchtet mit dem Velo

23.08.2022, 11:45

Ein unbekannter maskierter Mann hat am Montag Abend in Arbon einen Tankstellen-Shop überfallen. Er bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer und erbeutete Bargeld sowie Zigaretten. Danach flüchtete er mit einem Mountain-Bike.

Ein unbekannter maskierter Mann hat am Montag Abend in Arbon einen Tankstellen-Shop überfallen. Er bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer und erbeutete Bargeld sowie Zigaretten. Danach flüchtete er ...
Bild: Kantonspolizei Thurgau

Der Überfall wurde gegen 21.30 Uhr auf den Spar-Shop an der St. Gallerstrasse verübt, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Der Täter trug Flip-Flops, dunkle Kleider und eine schwarze Maske, sprach Schweizerdeutsch und war mit einem blau-schwarzen Mountain-Bike unterwegs.

Ein unbekannter maskierter Mann hat am Montag Abend in Arbon einen Tankstellen-Shop überfallen. Er bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer und erbeutete Bargeld sowie Zigaretten. Danach flüchtete er ...
Mit diesem Bike flüchtete der Räuber.Bild: Kantonspolizei Thurgau

Die Verkäuferin blieb unverletzt. Die Polizei sucht Zeugen. Der Täter wurde von einer Überwachungskamera gefilmt. Die Polizei veröffentlichte Bilder des maskierten Mannes und des Mountain-Bikes. Am Tatort wurden Spuren gesichert, und es laufen Ermittlungen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
So drückten die Bürgerlichen ihre Pläne durch – und so hat Berset darauf reagiert
Selten wurde für die Departementsverteilung schon so lange im Voraus öffentlich lobbyiert. Nun haben FDP und SVP erhalten, was sie wollten: Das Finanz- und das Energiedepartement. Die SP-Spitze zeigt sich erzürnt. SP-Bundesrat Alain Berset wählt eine andere Strategie.

«Im Interesse des Landes»: Bundespräsident Ignazio Cassis stellte es vor den Medien so dar, als hätte der Bundesrat in einer zweistündigen Sitzung gerade die bestmögliche Lösung entwickelt. Nach seiner Version erfolgte die Verteilung der Departemente angesichts der «geopolitischen Instabilität» unter der Prämisse, sowohl «innenpolitisch als auch aussenpolitisch grösstmögliche Kontinuität» zu gewährleisten. Sicher ist: Der Entscheid fiel im Konsens, es gab keine Abstimmung.

Zur Story