bedeckt
DE | FR
Schweiz
Polizeirapport

Brand in Kehrsatz BE führt zu Verkehrsbehinderungen

Polizeirapport

Gewerbegebäude in Kehrsatz abgebrannt – viel Rauch, keine Verletzten

20.09.2022, 08:5420.09.2022, 16:05
User input
Der User schickt’s, wir bringen’s.
tel: 0797363460
Brand in kehrsatz
Bild: userinput

In einem von mehreren Firmen genutzten Kehrsatzer Gewerbegebäude ist am frühen Dienstagmorgen ein Grossbrand ausgebrochen. Die Flammen und die Rauchsäule waren kilometerweit zu sehen. Nach aktuellem Kenntnisstand wurde niemand verletzt.

Das Regierungsstatthalteramt Bern und die Kantonspolizei meldeten am Mittag, der Brand sei unter Kontrolle. Die Löscharbeiten dauerten aber an. Rund 130 Feuerwehrleute aus der Region Belp, aus Köniz, Thun und Bern stünden im Einsatz. Das Gebäude sei beim Brand komplett zerstört worden.

Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von einem Ambulanzteam untersucht, musste aber nicht ins Spital.

Bei einem Augenschein der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Vormittag befanden sich sehr viele Feuerwehrautos respektive -lastwagen am Brandort und im Dorf Kehrsatz, dazu mehrere Polizeiautos und zwei Ambulanzen. Immer wieder ertönten im Dorf Sirenen, wenn Feuerwehrautos herumfuhren.

Russstücke fallen im Dorf auf den Boden

Eine grosse Rauchsäule stieg in den Himmel auf und trieb dann in einer gewissen Höhe in Richtung Nordwesten, also in Richtung Längenberg. Immer wieder fielen in Kehrsatz Russstücke auf den Boden, welche die heisse Luft vom Brandherd aus in den Himmel getragen hatte.

Via Alertswiss-Internetseite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz riefen die Behörden die Bevölkerung auf, das Gebiet weiträumig zu umfahren und allenfalls Türen und Fenster zu schliessen. In Kehrsatz selbst war die Luft aber beim Augenschein nicht so schlecht, weil die Rauchsäule gerade in die Höhe stieg.

Im Verlauf des Dienstagnachmittags gab Alertswiss Entwarnung: Der Brand sei gelöscht und es gebe keinen Rauch mehr. Eine Mediensprecherin der Berner Kantonspolizei sagte auf Anfrage, es seien noch Nachlöscharbeiten im Gang.

Umfahrungsstrasse gesperrt – Staus im Dorf

Schon am frühen Morgen hatten die Einsatzkräfte die teilweise vierspurige Umfahrungsstrasse von Kehrsatz, auf der jeweils der Verkehr von Belp her in Richtung Bern fliesst, wegen des Brands gesperrt. Sie verläuft vor dem Gewerbegebäude. Deshalb kam es auf der Strasse durch Kehrsatz zu Staus.

Die Umfahrungsstrasse präsentierte sich von der Brücke aus, welche sie im Dorf Kehrsatz überquert, wie im Corona-Lockdown: Komplett leer – bis auf einzelne Feuerwehrautos, welche sie befuhren.

Von einem Waldweg aus war am Vormittag gut zu sehen, wie der Brand das Gewerbegebäude teilweise zum Einsturz gebracht hatte. Dieser Waldweg verläuft oberhalb des Gewerbegebiets im Gelände.

Im Verlauf des Nachmittags hoben die Einsatzkräfte die Verkehrsumleitung auf. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens eingeleitet. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.