Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

31-Jähriger verliert auf schneebedeckter Autobahn die Kontrolle

Die jüngsten Schneefälle in Graubünden haben Verkehrsteilnehmer in Schwierigkeiten gebracht. Auf der A13 bei Andeer fuhr am Dienstag ein 31-jähriger Lenker seinen Wagen auf schneebedeckter Fahrbahn zu Schrott. Er selber und sein Hund blieben unverletzt.

Lenker verliert auf schneebedeckter A13 die Kontrolle

Bild: Kapo GR

Der vom Tessin kommende und nordwärts fahrende Automobilist hatte in einer leichten Linkskurve vor dem Anschluss Rofla/Avers die Herrschaft über das Fahrzeug verloren. Laut Polizeiangaben schleuderte der Wagen auf die Gegenfahrbahn.

Dort prallte das Auto gegen die Leitplanke, überschlug sich und kam in der Einfahrt zur A13 auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker sowie sein in einer Hundebox mitgeführter Hund wurden nicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt. (sda)

Mehr Polizeirapport: