DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Goldbarren hinter Parkbank deponiert: Trickbetrüger nehmen Rentnerin 270'000 Franken ab

Trickbetrüger im Kanton Basel-Stadt: Die Staatsanwaltschaft machte heute einen besonders krassen Fall publik. Falsche Polizisten haben einer Rentnerin mehr als eine Viertelmillion Franken abgenommen.

Die Rentnerin war wiederholt von einer «Kriminalpolizistin» kontaktiert worden. Man habe ihre Adresse bei Einbrechern gefunden, ihr Vermögen sei nun nicht mehr sicher. Die angeblichen Polizisten setzten die ältere Frau gemeinsam mit einem Kollegen über mehrere Tage massiv unter Druck. Sie wurde angewiesen, Goldbarren zu kaufen und diese der «Polizei» zu übergeben.

Schliesslich fügte sich die Rentnerin. Sie deponierte Goldbarren und Geld hinter einer Parkbank in Birsfelden. Einige Tage später brachte sie weitere Goldbarren nach Freiburg im Breisgau und legte diese unter ein parkiertes Fahrzeug. Zum Abschluss wurde sie daheim von einem Mann besucht, dem sie die restlichen Goldbarren aushändigte. Insgesamt erbeuteten die Täter rund 270'000 Franken.

Die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt warnt vor Trickbetrügern und falschen Polizisten. Sie ruft die Bevölkerung auf, bei geringsten Zweifeln unverzüglich mit der Kantonspolizei Kontakt aufzunehmen. (mlu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: