DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Nach Leck an Kartbahn-Tank: Weiter Explosionsgefahr in Roggwil BE

09.05.2022, 16:4309.05.2022, 17:23
Bild: googlemaps

Das Gugelmann-Areal im bernischen Oberaargau bleibt aus Sicherheitsgründen gesperrt, nachdem Tausende Liter Benzin aus dem Tank einer Kartbahn ausgeflossen sind. Das teilte die Kantonspolizei Bern am Montag mit.

Die Sanierungsarbeiten in dem seit Samstag gesperrten Industriegebiet in Roggwil sind demnach angelaufen. Ziel ist die Beseitigung der Benzindämpfe und die Dekontamination von Erdreich und Gewässern.

Das Benzin war aus dem erdverbauten Benzintank der örtlichen Kartbahn geflossen. Ein Polizeisprecher bestätigte am Montag entsprechende Informationen der Tamedia-Zeitungen. Benzin und Dämpfe gelangten via Erdreich und entlang der Leitungen in Gebäude, Kanalisation und Gewässer.

Auch am Montag wurden noch hochentzündliche Konzentrationen von Benzindämpfen gemessen, wie es im Communiqué heisst. Das Areal bleibt deshalb für die Öffentlichkeit bis auf weiteres gesperrt. Zutritt zum Gelände erhalten – unter Auflagen – nur einzelne Mitarbeitende der ansässigen Unternehmen.

Die Sanierungsarbeiten unter Federführung des bernischen Amts für Wasser und Abfall gestalten sich aufwändig. An den Stellen mit besonders hoher Benzindampf-Konzentration werden Grosslüfter eingesetzt. Das noch im Tank befindliche Benzin des 10'000-Liter-Tanks wurde abgepumpt.

In einem weiteren Schritt werden der Tank und das kontaminierte Erdreich ausgehoben. Diese Arbeiten dauern sicher bis diesen Mittwoch.

Das in den Brunnbach gelangte Benzin stellt für die Umwelt zwar «eine grosse Belastung» dar. Nach aktuellem Stand sind aber keine Tiere zu Schaden gekommen. Zur Verantwortlichkeit sind weitere Ermittlungen im Gang, wie die Polizei schreibt. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.