DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Illegale Silvesterparty mit 100 Personen: Zürcher Polizei verhaftet 5 Organisatoren

Über hundert Personen feierten in der Silvesternacht in einem leerstehenden Industriegebäude in Volketswil. Kurz nach Mitternacht löste die Kantonspolizei Zürich die Veranstaltung auf. Die meisten Personen konnten flüchten. 25 Jugendliche und junge Erwachsene wurden kontrolliert.

Nun hat die Kapo 5 Personen verhaftet, die die Party organisiert haben sollen. Die vier Männer und eine Frau sind im Alter zwischen 21 und 33 Jahren.

Sie sollen an Silvester rechtwidrig in das leerstehende Industriegebäude eingedrungen sein, schreibt die Kapo Zürich in einer Mitteilung. Es entstand ein Sachschaden von rund 10‘000 Franken. Um die Licht- und Musikanlagen zu betreiben, sollen die Veranstalter die Elektroinstallation der Liegenschaft manipuliert haben. Zudem sollen sie Alkohol an Minderjährige ausgeschenkt haben.

Im Laufe der Ermittlungen hat die Kantonspolizei Zürich zudem rund 45 Party-Teilnehmer beim Statthalteramt Uster, respektive bei der Jugendanwaltschaft verzeigt. Dies wegen Widerhandlung gegen die COVID-19-Verordnung. (mlu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: