DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Überlebendem des Dramas von Montreux geht es besser

26.04.2022, 15:4726.04.2022, 16:15
Bild: keystone

Dem 15-jährigen Überlebenden des kollektiven Selbstmordes in Montreux geht es laut der Kantonspolizei Waadt besser. Ob der Verletzte aus dem Koma erwacht ist oder nicht, gab die Polizei jedoch nicht bekannt.

«Der Gesundheitszustand des jungen Teenagers verbessert sich», sagte der Sprecher der Waadtländer Polizei, Jean-Christophe Sauterel, am Dienstag der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage. Weitere Details wollte er nicht preisgeben.

«Die Ermittlungen in diesem Fall werden fortgesetzt, die Ergebnisse der forensischen Analysen sind noch nicht alle bekannt», sagte Sauterel. Ansonsten gebe es nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen und bis Anfang Mai keinen Anlass für weitere Informationen durch die Polizei.

Die fünf Mitglieder einer französischen Familie hatten sich am 24. März mitten in Montreux aus dem siebten Stock einer Wohnung gestürzt. Dabei kamen der 40-jährige Vater, die 41-jährige Mutter, deren Zwillingsschwester und die achtjährige Tochter des Ehepaars ums Leben.

Die Beerdigung der vier Verstorbenen findet diesen Donnerstag in Montreux statt. Dies gab die Trauerfamilie am Dienstag in der Tageszeitung «24 heures» bekannt. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.