Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Students attending Cedarsong Nature School's outdoor preschool, including Beulah Ellison-Taylor, 3, center left, and Finn Magonegil, 3, center right, walk down a path in the woods, Wednesday, May 5, 2010, on Vashon Island, near Seattle. Students at the three-hour-a-day school spend the entire time outside in nature. (AP Photo/Ted S. Warren)

Ab ins Grüne! Bild: AP

Bildung

Platznot: Kindergärtler in Sarnen OW gehen in den Wald

Umfrage

Kindergarten im Wald - eine gute Idee?

  • Abstimmen

62 Votes zu: Kindergarten im Wald - eine gute Idee?

  • 90%Ja, das tut den Kindern gut!
  • 6%Nein, das geht doch nicht, die armen Kinder! Also nein, schrecklich so was! Die frieren doch!

Wegen steigender Kinderzahl schafft die Obwaldner Gemeinde Sarnen im kommenden Schuljahr eine vierte Kindergartenklasse. Die Kinder sollen dabei im Wald unterrichtet werden statt in einem neuen Schulraum. Der Gemeinderat schafft damit ein neues Angebot und spart Geld.

Grund für die Massnahme seien gestiegene Schülerzahlen, teilte die Gemeinde Sarnen am Donnerstag mit. Mit dem Waldkindergarten liessen sich die Kinder auf vier Gruppen verteilen, was die Qualität des Unterrichts stütze. Zudem könne so auf die Schaffung eines zusätzlichen Kindergartenraumes verzichtet werden.

Die Einteilung der Kinder soll mit Zustimmung der Eltern geschehen, wie es in der Mitteilung heisst. Der Kindergarten im Wald findet an fünf Halbtagen pro Woche statt - bei jedem Wetter. Anwesend sein sollen jeweils eine Kindergartenlehrperson und ein Begleiter. Der betreute Mittagstisch steht den Waldkindergärtnern ebenfalls offen. (sda)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

61'000 Unterschriften – linke Gegner des Steuer-AHV-Deals bringen Referendum zustande

Der Kuhhandel kommt vors Volk: Die linksgrüne Gegnerschaft des «Bundesgesetzes über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung» (STAF) hat 61'000 Unterschriften gegen die Paketlösung gesammelt. Das bestätigt Luzian Franzini, Co-Präsident der jungen Grünen, gegenüber watson.

Damit schafft das linke Referendumskomitee, dem neben Franzinis Jungpartei unter anderem die Grünen, die Gewerkschaft VPOD, kleinere linke Parteien aus der Romandie, die Juso, die SP Frauen und Alliance Sud, der Dachverband …

Artikel lesen
Link to Article