wechselnd bewölkt
DE | FR
6
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
St Gallen

Rückführung der Mumie Schepenese nach Ägypten wird geprüft

Rückführung der Mumie Schepenese nach Ägypten wird geprüft

07.12.2022, 13:35
Die Mumie Schepenese, aufgenommen am Donnerstag, 17. November 2022, in der Stiftsbibliothek in St. Gallen. Der Schweizer Theatermacher Milo Rau erhaelt heute den mit 30'000 Franken dotieren St. Galler ...
Die Mumie kam 1820 als Geschenk eines Auslandsschweizers in die Schweiz.Bild: keystone

Der Administrationsrat des katholischen Konfessionsteils des Kantons St. Gallen will nach der Kritik des Theaterregisseurs Milo Rau eine Rückführung der Mumie Schepenese prüfen. Mit den zuständigen ägyptischen Behörden wird Kontakt aufgenommen.

Die Mumie Schepenese in der St. Galler Stiftsbibliothek sei in den letzten Tagen der Grund für eine kontroverse Debatte gewesen, die durch das Theaterprojekt des Kulturschaffenden Milo Rau ausgelöst wurde, teilte der Katholische Konfessionsteil am Mittwoch mit.

Als Eigentümer sämtlicher Bestände der Stiftsbibliothek habe der Administrationsrat mittlerweile eine Gesamtbeurteilung vorgenommen und werde nun «eine Übergabe von Schepenese an Ägypten seriös prüfen», heisst es weiter. Das Gremium habe sich dabei von Kultur- und Rechtsexperten beraten lassen.

Dem Administrationsrat sei es wichtig, dass eine allfällige Überführung der menschlichen Überreste von Schepenese würdevoll gestaltet werde. Es sei ihm ein Anliegen, dass mit der Mumie seriös und differenziert umgegangen werde, auch mit Bezug zu ihrem Herkunftsland, wird Administrationsratspräsident Raphael Kühne in der Mitteilung zitiert.

Am 17. November erhielt Milo Rau den St. Galler Kulturpreis. In seiner Rede kritisierte er die Präsentation der Mumie Schepenese in der Stiftsbibliothek und löste damit in St. Gallen einigen Wirbel aus. Danach startet er eine Kampagne zur Rückführung der Mumie und wollte dafür sein Preisgeld von 30'000 Franken einsetzen. (cpf/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Ata, die Mini-Mumie aus der Atacama-Wüste, ist ein Mensch

1 / 16
Ata, die Mini-Mumie aus der Atacama-Wüste, ist ein Mensch
quelle: bhattacharya et al.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jahrelange Detektivearbeit identifiziert Mumie in Basel

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Ständeratskommission will keine erleichterte Einbürgerung

Die Staatspolitische Kommission des Ständerats (SPK-S) will die Regeln für die erleichterte Einbürgerung von Ausländerinnen und Ausländern der dritten Generation nicht anpassen. Nur vier Jahre nach Inkrafttreten von neuen Bestimmungen gelte es abzuwarten, wie sich die Situation weiter entwickle.

Zur Story