Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Nach dem Pass von Leonardo Bonucci stehen zehn Spieler von Belgien vor dem Ball.

«Packing» packt die Fussballnerds: Das steckt hinter DEM Modebegriff der Euro 2016

Diese EM bringt nicht nur spannende Spiele. Sie bringt auch ein neues Analysemodell ans Licht. Alle sprechen momentan vom sogenannten «Packing». Das steckt dahinter.



Fussball – das einfache Spiel elf gegen elf auf zwei eckige Tore mit einem runden Ball. Wer nach 90 Minuten mehr Tore als der Gegner erzielt hat, gewinnt. Einverstanden, die Regeln sind mit der Zeit etwas komplizierter geworden, aber die Grundsätze sind einfach geblieben.

13.06.2016; Lyon; Fussball Euro 2016 - Belgien - Italien; Trainer Antonio Conte (ITA)
(Fabio Ferrari/Expa/freshfocus)

Italiens Trainer Antonio Conte gibt seinen Spielern Anweisungen. Die Taktik der Italiener war gegen Belgien sehr ausgereift. Bild: Fabio Ferrari/freshfocus

Die Analyse dagegen wird immer interessanter und die Möglichkeiten scheinen unbeschränkt. Die Fussballverbände leisten grossen Aufwand, um keinen Spielzug und keinen Pass des nächsten Gegners zu verpassen. Die neusten technischen Methoden liefern die Hilfsmittel dazu. Wer hat wie viel Ballbesitz? Wer spielt mehr Pässe? Wie viele Pässe kommen beim Mitspieler an? Wo bewegen sich die Spieler auf dem Feld? 

«Wir haben uns gefragt, warum die gängigen Werte wie Laufleistung und Passquote alle relativ wenig Aussagekraft in Bezug auf das Ergebnis haben.»

Stefan Reinartz

Wer packt es wirklich?

Viele genaue Pässe sind gut. So sagt der Wert der angekommenen Pässe eines Spielers viel über die Qualität seines Spiels und am Ende auch der Mannschaft aus. Doch wer kennt sie nicht, die langweiligen Querpässe – die neue Analyse, genannt «Packing», soll nun die Effektivität der Pässe messen.

Am Sonntagabend, nach dem Spiel Deutschland–Ukraine, stellte Stefan Reinartz (Ex-Fussballprofi) das «Packing» etwas genauer vor. Zusammen mit seinem Kollegen Jens Hegeler (ebenfalls Ex-Profi) gründete Reinartz die Firma Impect.

Folgende Überlegung steckt dahinter: «Wir haben uns gefragt, warum die gängigen Werte wie Laufleistung und Passquote alle relativ wenig Aussagekraft in Bezug auf das Ergebnis haben», so Reinartz im Studio bei der ARD.

Bild

Stefan Reinartz stellt im ARD-Studio das «Packing» vor. printscreen ard

Begriff Packing-Rate

Gegner können auf verschiedene Weisen überspielt werden – durch Vertikalpässe, Diagonalbälle oder Dribblings. Aus allen Situationen werden die überspielten Gegner aufsummiert. ie ergeben die Packing-Rate.

impect.com

Der neue Wert ist eigentlich ganz einfach erklärt. Es wird untersucht, wie viele Gegenspieler mit einem Pass überspielt werden. Noch etwas genauer ausgedrückt: wie viele Gegenspieler, die vor dem Pass noch hinter dem Ball standen, anschliessend vor dem Ball und Empfänger stehen. Weiter heisst es auf der Website von Impect

«Diese überspielten Gegner können ihr Tor nicht mehr verteidigen. Sie sind daher gepackt und aus dem Spiel genommen.»

Website von Impect

Begriff Impect

Das Überspielen der Verteidiger ist besonders effektiv und hat den größten Einfluss (engl. Impact) auf den Torerfolg. Deshalb werden die überspielten Verteidiger gesondert aufsummiert und als Impect bezeichnet.

impect.com

Wichtiges Zusatzkriterium: Der Pass muss von einem Mitspieler verarbeitet oder zu einem anderen Teamkollegen weitergeleitet werden können. Es werden aber nicht nur Pässe gewertet: «Alle Aktionen im Offensivspiel, mit denen man es schafft, dass weniger Gegner zwischen Ball und Tor stehen, fallen unter die Rubrik ‹Gegner überspielen› – zum Beispiel auch Dribblings», heisst es auf der Website.  Noch nicht ganz gecheckt? Dann hilft dir das nachfolgende Video.

«Packing» – ein Beispiel

Wunderschöner Anschauungsunterricht für einen wirklichen Superpass gab es gestern im Spiel Belgien gegen Italien. Beim Tor von Emanuele Giaccherini zum 1:0 für die «Azzurri» machte sich Leonardo Bonucci direkt zum «Packing-Monster». 

abspielen

«Packing» erklärt am Pass von Bonucci. streamable

Mit einem Pass überspielte Bonucci zehn Gegenspieler und ebnete somit seinem Teamkollegen den Weg zum Tor.

Der direkte Statistikvergleich

Unsere Nachbarn aus Deutschland betrachteten bei der Präsentation am Sonntag im ARD-Studio den 7:1-Erfolg im WM-Halbfinal gegen Brasilien etwas genauer. Zuerst die gängigen statistischen Werte zum Spiel:

Bild

Brasilien mit den «besseren» Werten. 

Trotz einer 1:7-Schlappe weist die «Seleçâo» bei allen drei Punkten die (eigentlich) besseren Werte aus. «Packing» spricht dann allerdings eine andere Sprache:

Bild

Beim «Packing» überzeugen aber die Deutschen.

Es zeigt, dass Deutschland viel mehr Gegner und auch Verteidiger überspielte, also ingesamt die effektiveren, gefährlicheren Pässe produzierte. Diese Werte widerspiegeln laut Reinartz dann auch das Endresultat besser. 

Die Analyse vom EM-Spiel am Sonntag

Bild

Wird jetzt alles anders?

Orientiert sich nun die neue Analyse vermehrt an diesem «Packing»-Wert? Mit Bestimmtheit ist er ein guter Indikator und gibt Ballbesitz und Passstatistik mehr Aussagekraft. Der deutsche Ex-Fussballprofi und TV-Experte Mehmet Scholl hält grosse Stücke auf das «Packing»:

«Ich glaube, dass dieser Wert das Scouting und die Trainingsmethoden verändern wird.»

ARD-Experte Mehmet Scholl über «Packing»

Da hat Scholl bestimmt Recht, denn wer diese neue Entwicklung verpennt, der ist bald von gestern. Jedoch gewinnt man damit alleine noch keine Spiele. Die Meinungen auf Twitter gehen auseinander – vor allem aber wird der Begriff etwas auf die Schippe genommen: 

Public Viewing mit watson

Lust auf ein Public Viewing in Zürich? watson ist Partner der Veranstaltungen beim Glatten Köbi und der Amboss Rampe. Ein Besuch lohnt sich!

Jetzt du:

Umfrage

Was ist deine Meinung zu «Packing»?

  • Abstimmen

1,246

  • Super! Endlich ein aussagekräftiger Wert.71%
  • Oh mein Gott! Schon wieder ein neuer Begriff und es wird immer komplizierter.18%
  • Mir egal, ich benutze sowieso den «EM-Aus-Button» bei watson.11%

Q & A für Interessierte

Auf der Hompage impect.com gibt findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema und weitere Informationen zu «Packing».

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

0
Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

0
Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

0
Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

0
Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

0
Link zum Artikel

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

0
Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

0
Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

0
Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

0
Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

69
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

53
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

105
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

103
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

181
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

51
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

69
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

53
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

105
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

103
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

181
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

51
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maxi 15.06.2016 15:37
    Highlight Highlight http://www.der-postillon.com/2016/06/goaling-tor.html?m=1
  • ETH1995 14.06.2016 17:55
    Highlight Highlight Zum Thema taktisches Foul. Einfache Regeln genügen:

    - einfaches Foul (5 Minuten raus)
    - gelbwürdiges Foul (gelbe Karte und 10 min raus)

    alles andere ist Bullshit!

    Italien hat gut gespielt, aber taktische Fouls sind Verrat an den Sport. Ist wie zu schnell fahren oder Steuerhinterziehung und zeugt von schlechtem Charakter.
  • Hurlibueb 14.06.2016 17:09
    Highlight Highlight Für mich ist das genau so wenig Aussagekräftig wie andere Statistiken. Das belegen folgende Beispiele:
    - Ein Team operiert hauptsächlich mit langen Bällen. Bei einem langen Ball werden vielleicht 6 Gegner überspielt, der Stürmer kann den Ball annehmen, verliert ihn dann aber wieder weil er keine Anspielstation mehr hat.
    - Ein Team kombiniert schnell mit vielen Querpässen, aber wenig Pässe in die Tiefe. Durch das schnelle zusammenspiel öffnen sich Räume in die ein Spieler mit dem Ball laufen kann und so 3 - 4 Gegner hinter sich lässt.
    • Janick Wetterwald 14.06.2016 17:34
      Highlight Highlight Das stimm beides, aber über die Qualität und Effektivität der Pässe eines einzelnen Spielers sagt es doch einiges aus. Das könnte für das erwähnte Scouting zum Beispiel interessant sein, wenn du eine Spieler mit präzisen, vertikalen Pässen suchst.
    • NichtswissenderBesserwisser 14.06.2016 23:19
      Highlight Highlight Dann müsste man einen weiteren Wert dazu nehmen, welcher entscheidend für den Spielverlauf wäre:
      Zahl der erfolgreich überspielten Gegner.
      Als "erfolgreich" könnten dann Abschlussversuche inkl. Tore gezählt werden.
      Wäre in etwa wie: Schüsse vs. Schüsse aufs Tor.
      Nur so als Idee ☺️
  • Walter Sahli 14.06.2016 16:12
    Highlight Highlight Und ich dachte, der neue Modebegriff der EM 2016 sei "Grosschance"...
    • Against all odds 14.06.2016 16:23
      Highlight Highlight ... und ich "Schnittställäbäll"
    • Tobi-wan 14.06.2016 16:27
      Highlight Highlight Nein, immer noch "Schnittstellenpass"!
  • fritzbrause 14.06.2016 16:00
    Highlight Highlight 'packing' ist ein marketing-begriff der firma, die reinartz vertritt und die sich gerade mit hilfe der öffentlich-rechtlichen sendeanstalten reichlich marktanteile verschafft.
    basiert auf recht neuen erkenntnissen der sporthochschule köln, wonach sich etwa 33% eines spiels methodisch beeinflussen lassen können - und dieser wert (aus dem spiel genommene gegner) den derzeit statistisch aussagekräftigsten indikator für einen erfolgreichen torabschluss darstellt.
  • nenjin 14.06.2016 15:59
    Highlight Highlight Ich bin da eher skeptisch ob dieser Wert wirklich etwas bringt. Klar, genauer als "Passversuche / Angekommene Pässe" dürfte er sein. Aber wenn ich als Innenverteidiger einen Pass über 10 Leute spiele und der Aussenläufer dann an der Eckfahne alleine steht, bringt das unterm Strich weniger als wenn ich einen ersten Pass spiele der dann relativ zügig zum Tor führt. Oder sehe ich das falsch?

    Btw: Werden Rückpässe negativ "bepackt"?
    • Big_Berny 14.06.2016 18:50
      Highlight Highlight So wie ichs verstanden habe zählt bei der Berechnung die Distanz zum Goal. Wenn man genau in die Ecke passt, ist es also gut möglich, dass Verteitiger im 16er näher am Goal sind und deshalb nicht überspielt wurden - und somit nicht zum Packing zählen.
      Aber natürlich reicht dieser Wert alleine nicht, um die Qualität eines Passes zu bestimmen.
  • Hayek1902 14.06.2016 15:28
    Highlight Highlight Das die intellektuell schnell überforderten Kurvenproleten darauf natürlich negativ reagieren, ist klar, aber deren Meinung ist so wichtig wie jene der Juso. Der Wert wird vor allem bei der Bewertung von Mittelfeldspielern und spielöffnenden Innenverteidigern sicher zur Anwendung kommen. Ich finde ihn sehr interessant, weil er isoliert von der Mannschaftsleistung auf einzelne Spieler bezogen werden kann (kein Bias durch gute Mitspieler), aber auch für ganze Teams zusammengerechnet.
  • Asmodeus 14.06.2016 15:12
    Highlight Highlight Was für ein Nichtssagender Blödsinn :)

    Deutschland vs Brasilien

    Überspielte Verteidiger: 84
    Erzielte Tore: 7

    Deutschland vs Ukraine

    Überspielte Verteidiger: 52
    Erzielte Tore: 2
  • das Otzelot 14.06.2016 15:11
    Highlight Highlight Was hat das jetzt mit " nicht lassen " zu tun? So ein Blödsinn. Genau an so einem Spiel wie dem 7 zu 1 lässt sich Packing am anschaulichsten erklären.
    Aber der Werte Schreiberling ist wohl leider auch ein: ich bin immer gegen die Deutschen Schweizer.
    Aber schön billig einkaufen gehen gelle.
    • Janick Wetterwald 14.06.2016 15:23
      Highlight Highlight Ich habe nichts gegen die Deutschen – das war lediglich ein kleiner lustiger Seitenhieb. ;)
  • kaiser 14.06.2016 15:03
    Highlight Highlight Der Wert klingt interessant, ist aber noch nirgens verfügbar. Wüsste gerne welche Werte die Schweiz oder Schweizer Spieler haben.

    Dafür habe ich etwas anderes gefunden welches mich doch überrascht hat. Die Schweiz ist bei einem der prominentesten Statistiken bisher Nr. 1! Passquote noch besser als Deutschland und Tiki-Taka Spanien :)

    Benutzer Bild
    • kaiser 14.06.2016 15:58
      Highlight Highlight @Zuagroasta:

      Meine absolut fachmännische und seriöse Meinung ist, dass dieser statistische Wert lediglich aufzeigt, dass die Schweiz nach einem Match mit einem Bein bereits Europameister ist. Das war doch klar, oder?!
  • c_meier 14.06.2016 14:50
    Highlight Highlight Gibt es eine Statistik zum Packing beim Spiel Schweiz-Albanien?
    • Janick Wetterwald 14.06.2016 16:06
      Highlight Highlight Aktuell sind diese Statistiken nicht öffentlich abrufbar.
  • sterpfi 14.06.2016 14:32
    Highlight Highlight Eine sinnlose Statistik mehr mit welcher uns die Fernsehkommentatoren ärgern können...
  • Tobi-wan 14.06.2016 14:31
    Highlight Highlight Der Wert kommt zur richtigen Zeit. Heute, wo die meisten Mannschaften defensiv sehr gut geschult sind und gut stehen (siehe diese EM), ist es immer wichtiger mit einem Pass mehrere Spieler überspielen zu können. Mit Tikitaka wird spätestens an der Strafraumgrenze aufgeräumt. Der "Schnittstellenpass" hat eine höhere Bedeutung und dieser Pass überspielt immer mehrere Gegner gleichzeitig.

    Ich finde den neuen Wert also interessant. Mal sehen wie er sich während der EM so entwickelt und ob es auch Spiele gibt, wo dieser dann doch nicht aussagekräftig ist.
    • Spi 14.06.2016 15:35
      Highlight Highlight Oh ja, "Schnittstellenpass" - das neue Lieblingswort von Fräulein Sutter. LMAO!
    • Tobi-wan 14.06.2016 16:29
      Highlight Highlight Nicht nur von Sutter... Auch im Deutschen TV wird der sehr gerne verwendet. ;) Sogar Götze sprach von Schnittstelle, denn er sei ein Schnittstellenspieler! :D
    • Mia_san_mia 14.06.2016 20:13
      Highlight Highlight Das ist gar nichts Neues. Aber wenn nur nur bei grossen Turnieren Fussball schaut, hört man halt man halt nicht alles...

«Steini» ballert an die eigene Latte – und Basel wirft ManUnited aus der Königsklasse

7. Dezember 2011: Serienmeister Basel sorgt in der Champions League für eine Sternstunde des Schweizer Klubfussballs. Im letzten Gruppenspiel der Champions League besiegt der FCB den grossen Favoriten Manchester United mit 2:1 und zieht auf Kosten der Engländer in die Achtelfinals ein.

Es ist der Abend, an dem einer der in der jüngsten Zeit populärsten Basler Fan-Songs entsteht:

Eine Stunde ist vorbei im sechsten und letzten Gruppenspiel der Champions-League-Saison 2011/12. Der FC Basel führt gegen das grosse Manchester United, das mit den Superstars Wayne Rooney, Luis Nani, Rio Ferdinand und Ryan Giggs antritt, mit 1:0. Xherdan Shaqiri hatte von links vors Tor geflankt, dort wurde Marco Streller nicht gedeckt und mit einer Direktabnahme erzielte er nach neun Minuten schon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel