Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer spielt denn da im Achtelfinal gegen wen? Die Champions League in Emojis dargestellt

In Nyon sind heute die Achtelfinals der Champions League ausgelost worden. Bestimmt weisst du, wie die Paarungen lauten – sofern du fliessend Emoji kannst!



Hinweis: Das Smartphone hältst du am Besten quer in der Hand.

Erkennst du alle Klubs? Wer Fragen hat, diskutiert die Lösung mit uns in der Kommentarspalte.

Image

Die Auflösung

Die Achtelfinal-Paarungen der Champions League in der Übersicht:

Paris St-Germain – Chelsea
Benfica Lissabon – Zenit St.Petersburg
Gent – VfL Wolfsburg
AS Roma – Real Madrid
Arsenal – FC Barcelona
Juventus TurinBayern München
PSV Eindhoven – Atlético Madrid
Dynamo Kiew – Manchester City

Die Hin- und Rückspiele werden zwischen dem 16. Februar und dem 15. März ausgetragen.

9 Emoji, die im realen Leben einfach besser sind

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • San Lukas 14.12.2015 21:49
    Highlight Highlight also chelsea und real madrid waren ja nicht sehr schwer 😅
  • Hubertus Goggi 14.12.2015 19:51
    Highlight Highlight 😂😂😂😂
    😳zil
    watson schebä geil
  • Wasmeinschdenndu? 14.12.2015 19:45
    Highlight Highlight Hahaha

    Arsenal-Barca verstehe ich nicht!?
    • Reto Fehr 14.12.2015 20:09
      Highlight Highlight Arsenal ist der eine Özil.
      Bei Barça sinds Suarez (Beisser), Messi (Engel) und Neymar (das Prinzessli). Der Wechselpfeil bedeutet: Die drei spielen gegnersische Defensiven schwindlig.
    • ranser 15.12.2015 23:16
      Highlight Highlight Danke für Neymar, das musste mal wieder festgehalten werden.
    • Wasmeinschdenndu? 16.12.2015 08:51
      Highlight Highlight Hahaha ja klar Özil 😳
      Genial 😂
  • maxi 14.12.2015 19:36
    Highlight Highlight bei real fehlt eindeutig das markenzeichen👑

    🏆🏆🏆🏆🏆🏆🏆🏆🏆🏆 würde sonst auch gehen
    • Reto Fehr 14.12.2015 20:10
      Highlight Highlight Stimmt, die Krone hätte da gut gepasst. Pokale wollten wir nehmen, aber wir fanden keine verstaubten Emojis 😉
    • maxi 14.12.2015 20:27
      Highlight Highlight bei bayern ist er auch drin letzter cl titel von bayern? und real? ;)
    • greeZH 16.12.2015 08:55
      Highlight Highlight Aber Meistertitel holen die Bayern halt.
  • JonSerious 14.12.2015 19:26
    Highlight Highlight voll geil! 😁 (vorallem Özil.. 😅)
    ..aber kann mir jemand Eindhoven und Barça erklären..?
    • maxi 14.12.2015 20:08
      Highlight Highlight eindhofen bezieht sich wohl auf die phillips produkte ;)

      barca suarez das er nicht beisst die pfeile wegen der transfersperre? engel wegen messi(as??) das prinzessli stellt wohl pique dar die kleine sissi
    • Reto Fehr 14.12.2015 20:12
      Highlight Highlight Barça siehe oben.
      Eindhoven ist der PSV, der Klub von Philips. Und die produzieren alle diese Dinge. War knifflig. Was hättest du noch genommen?
    • maxi 14.12.2015 20:35
      Highlight Highlight ich denke du hast es sehr gut getroffen👍

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article