Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Berner Spieler jubeln nach dem Tor zum 2-1 durch Alexander Gerndt im Super League Spiel zwischen dem BSC Young Boys Bern und dem FC St. Gallen, am Samstag, 28. November 2015 im Stade de Suisse Wankdorf in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Im Stade de Suisse jubelt bei YB-FCSG fast immer das Heimteam.
Bild: KEYSTONE

Heute ausgerechnet YB: St.Gallen muss aufpassen, nicht noch in den Abstiegssumpf zu geraten

Seit YB im neuen Stade de Suisse spielt, konnte der FC St.Gallen dort in 17 Anläufen nicht gewinnen. Kassieren die Ostschweizer auch heute eine Niederlage, wird die Begegnung mit dem Schlusslicht FCZ am Montag zum Abstiegs-Thriller.



Zum dritten Mal in den letzten drei Jahren sind die St.Galler in der Rückrunde in eine Krise geraten. Anstatt auf einen Europa-League-Platz zu schielen, wird in der Ostschweiz inzwischen gerechnet. Theoretisch kann St.Gallen noch Letzter werden.

Der Tabellenkeller

Bild

txt

Noch ist die Lage der Ostschweizer nicht alarmierend. Es müsste ja auch sehr vieles gegen den FC St.Gallen laufen, sollten sie noch in den Abstiegskampf geraten. Viel Erbauliches zeigte die Mannschaft von Trainer Joe Zinnbauer in den letzten Wochen aber nicht. Sieben Mal ging das Team in den letzten zehn Spielen als Verlierer vom Platz, nur eines konnte es in dieser Spanne gewinnen.

Die letzten drei Runden

FCSG: Zürich (H), Luzern (H), Lugano (A).

Vaduz: Grasshoppers (A), Lugano (H), Zürich (A).

Lugano: Young Boys (H), Vaduz (A), St.Gallen (H).

Zürich: FCSG (A), Sion (A), Vaduz (H).

07.05.2016; Thun; Fussball Super League - FC Thun -  FC St. Gallen: Jubel bei St. Gallen nach dem Tor zum 1:2.  (Christian Pfander/freshfocus)

St.Galler Jubel in Thun: Aber die 2:1-Führung brachte das Team trotz 70-minütiger Überzahl nicht über die Runden, kassierte in der 89. Minute den Ausgleich zum 2:2.
Bild: Christian Pfander/freshfocus

Zwei Siege in 23 Spielen

Heute (19.45 Uhr) treten die St.Galler bei den Young Boys an. Mit einem Erfolg in der Hauptstadt ist auch deshalb nicht zu rechnen, weil sie gegen YB nur zwei von 23 Duellen gewannen und in dieser Saison erst einen Punkt geholt haben. Im Stade de Suisse hat St.Gallen in 17 Anläufen überhaupt noch nie gewonnen, es holte bloss vier Unentschieden.

«Wir treffen auf eine brutale Mannschaft», drückte es FCSG-Trainer Joe Zinnbauer. Trotzdem sei ein Unentschieden oder auch ein Sieg möglich. Aber er weiss: Seit YB vom Österreicher Adi Hütter trainiert wird, hat es kein einziges Heimspiel verloren.

23.04.2016; Zuerich; Fussball Super League - Grasshopper Club Zuerich - FC St.Gallen; Trainer Joe Zinnbauer (St.Gallen)
(Steffen Schmidt/freshfocus)

Auch unter Zinnbauer ist St.Gallen in der Rückrunde eingebrochen – wie schon in den letzten beiden Saisons.
Bild: freshfocus

Vielleicht hilft den Grün-Weissen der Umstand, dass YB nur noch darf und nicht mehr muss. Die Berner haben ihren 2. Platz auf sicher. Damit können sie in der Champions-League-Qualifikation teilnehmen. (ram/sda)

Steigt der FC Zürich aus der Super League ab?

Ohne Worte: Der Absturz des FC Zürich auf den letzten Platz

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Die «Nacht von Sheffield» – Köbi Kuhn sorgt für den grössten Skandal der Nati-Geschichte

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

Link zum Artikel

Elf kleine Schweizer liegen 0:2 zurück und sorgen dann für Begeisterung in der Heimat

Link zum Artikel

Im Heysel-Stadion werden 39 Menschen zu Tode getrampelt

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tabellenführer Servette lässt Punkte liegen – FCZ profitiert dank Sieg gegen Basel

YB verspielt im Spitzenspiel gegen Servette eine 2:0-Führung. Zürich schlägt Basel und rückt auf den 2. Tabellenplatz vor.

In diesem Spitzenspiel empfangen die drittplatzierten Bernerinnen den Tabellenführer aus Genf. Die erste Direktbegegnung haben die Hauptstädterinnen bitter verloren – der Genfer Siegtreffer fiel damals in der letzten Spielminute. An diesem Spieltag geht es für beide um viel: YB will sich den zweiten Tabellenplatz sichern, Servette den Vorsprung auf die Verfolger ausbauen.

Servette startet selbstbewusst ins Spiel. Die Gäste kombinieren sich geschickt durch die teilweise wackelige YB-Verteidigung. …

Artikel lesen
Link zum Artikel