wolkig, aber kaum Regen
DE | FR
Sport
Fussball

4 Choreos, 1 Hochzeit und 1 Ausraster – das lief gestern im Europacup

epa09929023 AS Roma's head coach Jose Mourinho reacts during the UEFA Conference League semifinal, second leg soccer match between AS Roma and Leicester City at Olimpico stadium in Rome, Italy, 0 ...
José Mourinho visiert nach dem Sieg in der Champions League und der Europa League auch jenen in der Conference League an.Bild: keystone

4 Choreos, 1 Hochzeit und 1 Ausraster – das lief gestern im Europacup

Nach dem Champions-League-Final ist nun auch bekannt, wer in den Endspielen der Europa League und der Conference League antritt. Der Rückblick auf ereignisreiche Halbfinal-Rückspiele.
06.05.2022, 10:3806.05.2022, 12:28
Mehr «Sport»

Eintracht Frankfurt schlägt West Ham United und steht im Final der Europa League. Dort treffen die Deutschen auf die Glasgow Rangers, die überraschend Leipzig eliminierten.

In der Conference League lautet die Finalpaarung AS Rom gegen Feyenoord. Die Römer setzten sich gegen Leicester durch, die Niederländer gegen Marseille. Es war ein Fussballabend mit einigen schönen und einigen weniger schönen Szenen.

Die positive Seite der Fans

Die Halbfinal-Rückspiele waren auch eine Feier der Fankultur. Egal ob in Frankfurt, in Glasgow, in Rom oder in Marseille, die Kurven überzeugten mit wunderbaren Choreos.

Die Choreo der Eintracht-Fans.Video: streamable
Die Marseille-Choreo ohne Pyros.
Die Marseille-Choreo ohne Pyros.Bild: imago images
Die Marseille-Choreo mit Pyros.
Die Marseille-Choreo mit Pyros.
Die Kurve der Rangers in blau, rot und weiss.
Die Kurve der Rangers in blau, rot und weiss.Bild: imago images
Die Choreo der Roma-Fans.
Die Choreo der Roma-Fans.Bild: imago images

Die negative Seite der Fans

Gleichzeitig kam es in Marseille auch zu wüsten Szenen. Vor und nach der Partie kam es immer wieder zu Konfrontationen beider Fanlager. In den sozialen Medien machten unschöne Videos die Runde: Marseille-Fans die einen verprügelten Feyenoord-Supporter ausraubten. Und Feyenoord-Supporter, die auf einen bewusstlosen Marseille-Fan einprügelten.

epa09929165 Supporters light flares during the UEFA Conference League semifinal, second leg soccer match between Olympique Marseille vs Feyenoord Rotterdam at Stade Velodrome in Marseille, France, 05  ...
Die Polizei markiert Präsenz im Stade Velodrome von Marseille.Bild: keystone

Dass Marseilles Polizei den Feyenoord-Ultras verboten hatte, das Stadtzentrum zu betreten, schien wenig genützt zu haben.

Hochzeitscrasher

Gänzlich andere Szenen gab es vor der Partie zwischen Frankfurt und West Ham United. Fans der Hammers fluteten die Frankfurter Innenstadt und überraschten dort ein Hochzeitspaar, das gerade dabei war, Fotos zu schiessen. Dem Bräutigam schienen die ungeladenen Gäste weniger auszumachen als der Braut.

Video: streamable

Moyes und das Ballkind

Einer der grössten Aufreger während des Spiels in Frankfurt kam in der 77. Minute: West-Ham-Trainer David Moyes kickte im Frust einen Ball mit voller Wucht in Richtung eines Ballkinds. Der 59-Jährige flog daraufhin vom Platz.

David Moyes kickt den Ball in Richtung Ballkind.Video: streamable

Nach dem Spiel sagte Moyes: «Ich entschuldige mich natürlich für mein Verhalten. Aber das Ballkind hat den Ball etwas zu wenig weit geworfen, so war er in perfekter Volley-Distanz für mich.»

David Moyes entschuldigt sich für sein Verhalten.Video: YouTube/BeanymanSports

Frankfurter Platzsturm

Der Frust bei Moyes staute sich auf, weil Frankfurt zu diesem Zeitpunkt 1:0 führte, mit diesem Resultat am Ende auch gewann und in den Final der Europa League einzog. Die Eintracht ist das erste deutsche Team seit 2009 und Werder Bremen, dem dies gelang. Für Frankfurt selbst ist es der erste europäische Final seit 42 Jahren. 1980 gewann man den UEFA-Cup.

Die Frankfurter Fans stürmen den Platz.Video: streamable

Nach dem Schlusspfiff gab es für die Frankfurt-Fans kein Halten mehr. Sie stürmten den Platz und gingen auf Selfie-Jagd für Fotos mit den Final-Helden.

Djibril Sow feiert nach dem Schlusspfiff mit seiner Freundin.
Djibril Sow feiert nach dem Schlusspfiff mit seiner Freundin.Bild: imago images

Schlechter Verlierer

West Hams Declan Rice war nach dem Aus gegen Frankfurt und dem Verpassen des Finals in Sevilla besonders enttäuscht. Der Mittelfeldspieler stichelte nach dem Schlusspfiff in Richtung der Deutschen: «Es kann nicht sein, dass Frankfurt besser ist als Sevilla oder Lyon. Der Schiedsrichter hat jede Entscheidung zu ihren Gunsten getroffen. Wenn so gegen dich gepfiffen wird, kannst du nichts machen.»

Rice meinte damit, dass West Ham in den vorherigen Runden Sevilla und Lyon geschlagen hatte und deshalb auch gegen Frankfurt hätte gewinnen sollen. Dass die Eintracht zuvor aber bereits Betis Sevilla und den FC Barcelona ausgeschaltet hatte, liess er ausser Acht.

Historische Rangers

Im Final trifft Frankfurt auf die überraschenden Glasgow Rangers. Die Schotten schalteten im Halbfinal sensationell RB Leipzig aus und verhinderten so das rein deutsche Endspiel. Es ist das erste Mal seit 2008, dass die Rangers wieder im Final eines europäischen Wettbewerbs stehen.

Emotionaler Mourinho

Sozusagen eine Liga tiefer, in der Europa Conference League, sicherte sich die AS Rom gegen Leicester City den Finaleinzug. José Mourinho schrieb dabei Geschichte. Er ist der erste Trainer, der Finals in allen drei aktuellen europäischen Wettbewerben erreicht: Champions League, Europa League, Conference League.

Dem Portugiesen ging der Erfolg sichtlich nahe. Direkt vor dem Schlusspfiff war zu sehen, wie Mourinho mit den Tränen kämpfte, ehe er mit seinen Assistenten in Jubel ausbrach.

Mourinho wird vor dem Finaleinzug emotional.Video: streamable

Standing Ovation für Ranieri

Ebenfalls im Römer Olimpico zu Gast war Claudio Ranieri. Der 70-Jährige war in seiner langen Karriere als Trainer zwei Mal Übungsleiter bei der AS Rom und führte bekannterweise Leicester zum sensationellen Premier-League-Titel 2016. Als der Italiener auf dem Grossbildschirm gezeigt wurde, brach Applaus aus im ganzen Stadion und beide Fanlager erhoben sich für eine stehende Ovation.

Video: streamja

Grosszügige Römer

Im vergangenen Oktober traten 166 Fans der AS Rom eine Reise in den kalten Norden an. In der Gruppenphase der Conference League trafen die Italiener auf das norwegische Bodö/Glimt. Doch die Reise lohnte sich nicht. Die Mannschaft von José Mourinho – mit einer zweiten Garde angetreten – verlor mit 1:6. Dafür entschuldigte sich nun der Klub beim mitgereisten Anhang, er schenkt allen in Norwegen anwesenden Fans ein Gratis-Ticket für den Conference-League-Final im albanischen Tirana.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Europas Rekordmeister im Fussball
1 / 28
Europas Rekordmeister im Fussball
Spanien: Real Madrid – 35 Titel, zuletzt 2021/22. Erster Verfolger: FC Barcelona – 26 Titel.
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Beckham spendet seinen 70-Millionen-Insta-Account an eine ukrainische Ärztin
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Zug verliert gegen Bern – Kloten ohne Tor – ZSC schlägt Ajoie nach Penaltyschiessen
In der Eishockey-Meisterschaft der National League bleibt das Rennen um den Qualifikationssieg spannend. Der HC Fribourg-Gottéron lässt die ZSC Lions nicht davonziehen.

Vier Runden vor Schluss hätte eine Vorentscheidung fallen können. Der Leader, die ZSC Lions, gastierten bei Schlusslicht Ajoie. Und der HC Fribourg-Gottéron, der Verfolger der Lions, musste auswärts in Biel antreten beim Playoff-Finalisten der letzten Saison.

Zur Story