DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nashville Predators' Nick Bonino, center, celebrates with Roman Josi (59), of Switzerland, after Bonino scored a goal against the Edmonton Oilers in the second period of an NHL hockey game Monday, March 2, 2020, in Nashville, Tenn. (AP Photo/Mark Humphrey)
Roman Josi,Nick Bonino

Bild: AP

Roman Josi dank Assist ganz nah am Schweizer NHL-Punkterekord – Fiala skort weiter



Nashville – Dallas 2:0

Roman Josi, 1 Assist, 8 Schüsse, 24:39 TOI
Yannick Weber, überzählig

Roman Josi sammelt in der NHL weiter fleissig Skorerpunkte. Der Schweizer Punkterekord ist für den Berner Verteidiger zum Greifen nah.

Dank seinem Assist beim 2:0-Heimsieg von Nashville gegen Dallas erhöhte Josi sein Punktetotal auf 63. Auf die Bestmarke von Timo Meier aus der letzten Saison fehlen dem Captain und Topskorer der Predators nur noch drei Zähler.

abspielen

Josi leitet den Führungstreffer ein. Video: streamable

Das primäre Ziel bleibt für Josi aber das Erreichen der Playoffs mit seiner Mannschaft. Der dritte Zu-Null-Sieg in diesem Jahr war für das Team aus Tennessee so etwas wie ein Befreiungsschlag. Dank den zwei gewonnenen Punkten verbessert sich Nashville, das erneut ohne den überzähligen Yannick Weber antrat, im Westen auf den zweiten Wildcard-Platz. Noch sind in der Regular Season allerdings 15 Spiele ausstehend. (zap/sda)

abspielen

Video: YouTube/NHL

San Jose – Minnesota 2:3

Kevin Fiala, 1 Assist, 3 Schüsse, 14:48 TOI
Timo Meier, 1 Assist, 8 Schüsse, 19:44 TOI

Minnesota mit Kevin Fiala verbesserte seine Ausgangslage dank einem 3:2-Erfolg in San Jose. Der formstarke St. Galler (12 Skorerpunkte in den letzten 6 Spielen) liess sich ebenso einen Assists notieren wie auf der Gegenseite der Appenzeller Timo Meier.

abspielen

Fialas Assist zum 1:3. Video: streamable

abspielen

Meiers Assist zum 2:3. Video: streamable

Philadelphia – Carolina 4:1

Nino Niederreiter, 2 Schüsse, 14:14 TOI

Nino Niederreiter bleibt bei der 1:4-Niederlage seine Carolina Hurricanes gegen die Philadelphia Flyers im vierten Spiel in Serie ohne Skorerpunkt.

abspielen

Die Highlights der Partie. Video: YouTube/NHL

NY Rangers – Washington 6:5 n.V.

Jonas Siegenthaler, 13:48 TOI

Was für eine Show von Mika Zibanejad! Der Schwede erzielte beim 6:5-Sieg der Rangers gegen Washington gleich 5 Tore, darunter den Game-Winner in der Verlängerung. Washington-Verteidiger Jonas Siegenthaler blieb ohne Skorerpunkt, dafür traf Tormaschine Alex Owetschkin doppelt.

abspielen

Video: YouTube/NHL

LA Kings – Toronto 1:0 n.P.

Denis Malgin, 2 Schüsse, 9:20 TOI

Tore erst im Penaltyschiessen gab es beim Duell zwischen den Los Angeles Kings und den Toronto Maple Leafs mit Denis Malgin.

Die Schweizer Skorer in der NHL:

Bild

screenshot: nhl.com

(zap/sda)

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Hofmann verzichtet für das grosse Abenteuer NHL auf viel Geld

Nationalstürmer Grégory Hofmann (28) ist auf dem Weg in die NHL in die Zielgerade eingebogen. Er ist bereit, in Nordamerika für weniger Geld als in Zug zu spielen.

Nach wie vor hat Grégory Hofmann keinen Vertrag in der NHL. Aber bald dürfte es so sein. In den Verhandlungen mit dem Management der Columbus Blue Jackets (diese Organisation besitzt die NHL-Rechte) geht es um die letzten Details.

Die Strategie ist klar: Es geht primär darum, dass Hofmann die Chance bekommt, sich eine Saison lang in der NHL zu zeigen. Das Geld steht also nicht im Vordergrund.

Sein Agent strebt einen Einweg-Vertrag an. Damit würde Hofmann selbst bei einer Rückversetzung in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel