DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport-News

YB kann nun doch in Manchester spielen +++ Feuz schnellster Schweizer im Training

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
01.12.2021, 13:3401.12.2021, 20:40

Liveticker: Sport-News, 01.12.2021

Schicke uns deinen Input
avatar
Beat Feuz als Sechster bester Schweizer
Beat Feuz lässt es im einzigen Training für die Weltcup-Abfahrten vom Samstag und Sonntag in Beaver Creek, Colorado, wie gewohnt ruhig angehen. Der Emmentaler ist als Sechster dennoch bestklassierter Schweizer.

Feuz, der die letzten zwei Abfahrten auf der Piste Birds of Prey vor drei und zwei Jahren gewonnen hatte, büsste auf die Bestzeit von Max Franz anderthalb Sekunden ein. Der Österreicher war schon in der vergangenen Woche im ersten Training in Lake Louise Schnellster gewesen. Zweitbester Schweizer war Urs Kryenbühl als Vierzehnter. (abu/sda)
Switzerland's Beat Feuz skis during a men's World Cup downhill skiing training run Wednesday, Dec. 1, 2021, in Beaver Creek, Colo. (AP Photo/Robert F. Bukaty)
Bild: keystone
Kein Abfahrtstraining in Lake Louise
Das zweite Training für die Weltcup-Abfahrten der Frauen vom Freitag und Samstag in Lake Louise in Kanada ist wegen der aktuellen Wettersituation abgesagt.

In Lake Louise, wo traditionellerweise die ersten Speed-Rennen des Weltcup-Winters ausgetragen werden, steht nach den beiden Abfahrten am Sonntag ein Super-G im Programm. (abu/sda)
Lara Gut-Behrami, of Switzerland,  skis down the course during the first women's World Cup downhill training run in Lake Louise, Alberta, on Tuesday, Nov. 30, 2021. (Frank Gunn/The Canadian Press via AP)
Bild: keystone
Johanna Konta beendet Karriere
Johanna Konta hat im Alter von 30 Jahren ihre Karriere beendet. Die Engländerin, die in Australien aufgewachsen ist, erreichte bei Grand-Slam-Turnieren drei Mal die Halbfinals. Auf WTA-Stufe gewann sie vier Turniere, das letzte im vergangenen Sommer in Nottingham. 2017 war Konta die Nummer 4 im WTA-Ranking. (dab/sda)
Bild: keystone
YB kann doch in Manchester spielen
Die Young Boys haben vom Kanton Bern eine Sonderbewilligung für das Auswärtsspiel in der Champions League gegen Manchester United erhalten. Somit müssen Spieler und Staff der Mannschaft nach der Rückreise nicht in zehntägige Quarantäne.

Diese hätte zur Folge gehabt, dass der Schweizer Meister die Meisterschaftsspiele gegen Sion (12. Dezember) und Basel (15. Dezember) nicht hätte bestreiten können und zudem die letzte Partie des Jahres am 19. Dezember in Lugano direkt aus der Quarantäne kommend hätte absolvieren müssen.
epa09599799 Young Boys' Vincent Sierro (R) celebrates  with Young Boys' Ulisses Garcia after scoring the 2-2 goal during the UEFA Champions League group F soccer match between BSC Young Boys Bern and Atalanta Bergamo at the Wankdorf stadium in Bern, Switzerland, 23 November 2021.  EPA/ANTHONY ANEX
Bild: keystone
Norwegen ersetzt Russland in Visp
Russland hat seine Teilnahme am Länderturnier in Visp von Mitte Dezember abgesagt. Die Russen, die im Wallis mit einer B-Auswahl angetreten wären, begründeten den Entscheid mit der Entwicklung der Covid-19-Pandemie.

Für Russland nimmt nun Norwegen am Turnier teil. Die weiteren Teilnehmer neben der Schweiz und Norwegen sind die Slowakei und Lettland. Am Spielplan ändert sich nichts. Die Schweiz trifft am Donnerstag, 16. Dezember, in ihrem Halbfinal auf Lettland. Die Finalspiele finden am Freitag statt. (dab/sda)
Russia's Yuri Pautov, center, celebrates with Marvel Guskov, left, and Maxim Tsyplakov after scoring, during their Germany Cup, ice hockey match against Switzerland, in Krefeld, Germany, Sunday, Nov. 14, 2021. (Bernd Thissen/dpa via AP)
Bild: keystone
Servette-Ersatztorhüter Charlin fehlt für sechs bis acht Wochen
Stéphane Charlin, meist Ersatztorhüter bei Genève-Servette, fällt mit einer Unterkörperverletzung für sechs bis acht Wochen aus. Charlin zog sich die Verletzung letzte Woche mit La Chaux-de-Fonds im Swiss-League-Spiel gegen Langenthal zu. Servette verfügt mit Gauthier Descloux und dem ausgeliehenen Russen Timur Schijanow weiterhin über zwei Goalies. (dab/sda)
Servettes Torhueter Stephane Charlin verlaesst sein Tor fuer die letzte Spielminute, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem HC Fribourg Gotteron und dem Geneve-Servette HC, am Freitag, 5. November 2021 in der BCF Arena in Fribourg. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
Bild: keystone
YB-Trainer Wagner bei Hertha BSC gehandelt
Vor einigen Tagen hat Bundesligist Hertha BSC seinen Trainer Pal Dardai entlassen. Der Vertrag von Nachfolger Tayfun Korkut läuft nur bis im Sommer – ab der kommenden Saison könnte somit ein neuer Trainer übernehmen. Wie die «Sport Bild» berichtet, wird bei den Berlinern derzeit auch der Name David Wagner gehandelt.

Der Deutsch-Amerikaner übernahm erst im letzten Sommer die Young Boys und trainierte davor in der Bundesliga bereits Schalke 04. Wagner soll bei der Hertha allerdings nicht der Favorit auf den Trainerposten sein. Erste Wahl ist gemäss der «Sport Bild» Roger Schmidt, welcher derzeit PSV Eindhoven in der Niederlande trainiert. (dab)
Young Boys' head coach David Wagner reacts after the UEFA Champions League group F soccer match between BSC Young Boys and Atalanta Bergamo, Tuesday, November 23, 2021 at the Wankdorf stadium in Bern, Switzerland. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Bild: keystone
Gut-Behrami ringt im Training um Luft
Eine hartnäckige Erkältung setzt Lara Gut-Behrami zu: Die Tessinerin hat im ersten Training zu den Weltcup-Abfahrten in Lake Louise vom Freitag und Samstag sichtlich zu kämpfen. Sie büsste im ersten und aufgrund der schlechten Wetterprognosen vielleicht einzigen Probelauf zum Speed-Auftakt in den Olympia-Winter mehr als drei Sekunden auf die Schnellsten ein und zog, schwer ausser Atem, wortlos von dannen. Aus dem Umfeld von Swiss-Ski hiess es, die 30-Jährige leide seit mehreren Wochen in Schüben und habe im November nur fünfmal trainiert.

Derweil überzeugte Joana Hählen auf der aufgeweichten, intensiv mit Wasser bearbeiteten und nicht auf Weltcup-Standard befindlichen Piste mit der drittbesten Zeit. Hählen war gut eine halbe Sekunde langsamer als Sofia Goggia. Die italienische Kugelverteidigerin, die die letzten vier Abfahrten gewonnen hat, zu denen sie angetreten ist, trotzte den Bedingungen mit der Bestzeit. Ilka Stuhec war mit drei Zehnteln Rückstand die Zweitschnellste.

Die nächstbesten Schweizerinnen folgten in den Rängen 18 (Corinne Suter), 20 (Jasmine Flury) und 24 (Priska Nufer). Gut-Behrami wurde als 29. so weit hinten gelistet wie letztmals Anfang 2019 in Garmisch in einem Training. Mikaela Shiffrin, die am Sonntag in Killington den Slalom gewonnen hat, tastete sich als 17. ans hohe Tempo heran. Petra Vlhova verzichtet wie Michelle Gisin auf die Rennen in Lake Louise. (pre/sda)
Lara Gut-Behrami, of Switzerland,  skis down the course during the first women's World Cup downhill training run in Lake Louise, Alberta, on Tuesday, Nov. 30, 2021. (Frank Gunn/The Canadian Press via AP)
Bild: keystone
Pukki vermiest Newcastle den ersten Sieg
Teemo Pukki rettet Norwich City trotz langer Überzahl einen Punkt gegen Schlusslicht Newcastle United. Zwar ging das Team von Fabian Schär in der 61. Minute nach einem Elfmetertor von Callum Wilson in Führung, doch Pukki nahm in der 79. Minute nach einer Massflanke das Herz in die Hand und schoss den Ball volley in den Winkel. Schon in der 9. Minute sah Newcastles Ciaran Clark nach einer Notbremse gegen Pukki die Rote Karte.

Newcastle United - Norwich 1:1 (0:0)
Tore: 61. Wilson (Handspenalty) 1:0. 79. Pukki 1:1.
Bemerkungen: Newcastle United mit Schär. 9. Rote Karte gegen Clarke (Newcastle United/Foul). (pre/sda)
Der 1:1-Ausgleich durch Teemu Pukki.
Juve feiert Pflichtsieg beim Schlusslicht
Juventus Turin rehabilitiert sich für die Niederlage gegen Atalanta und kehrt mit einem 2:0-Sieg gegen Salernitana auf die Siegesstrasse zurück. Der überragende Paulo Dybala brachte die Gäste nach 21 Minuten in Führung, Alvaro Morata besorgte nach der Pause den 2:0-Endstand. Durch den siebten Saisonsieg im 15. Spiel kletterte die «Alte Dame» vorerst auf den siebten Tabellenplatz.

Atalanta Bergamo gewann ohne Remo Freuler souverän mit 4:0 gegen Aufsteiger Venedig. Matchwinner war der Kroate Mario Pasalic, der einen Hattrick erzielte. Nach dem Spiel verkündete Eigentümer Luca Percassi die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Trainer Gian Piero Gasperini bis 2024.

Salernitana - Juventus Turin 0:2 (0:1)
Tore: 21. Dybala 0:1. 70. Morata 0:2.

Atalanta Bergamo - Venezia 4:0 (2:0)
Tore: 7. Pasalic 1:0. 12. Pasalic 2:0. 57. Koopmeiners 3:0. 68. Pasalic 4:0.
Bemerkungen: Atalanta Bergamo ohne Freuler (Ersatz/geschont). (pre/sda)
Das 1:0 von Dybala gegen Salernitana.
Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Fall Bertaggia» – ist Luganos schmerzhaftester Verlust die Folge eines Irrtums?
Spieler kommen und gehen, Lugano aber bleibt bestehen. Doch der Verlust von Alessio Bertaggia ist der schmerzhafteste der Neuzeit. Weil er mit ziemlicher Sicherheit hätte verhindert werden können.

Passt einer besser zu Lugano? Nein. Alessio Bertaggia trägt einen berühmten Namen. Sein Vater Sandro Bertaggia ist DIE Lugano-Legende. Mitbegründer des «Grande Lugano». 2003 hat er seine Karriere mit dem 6. Titel (nach 1986, 1987, 1988, 1991, 1999) beendet.

Zur Story