bedeckt
DE | FR
Sport
Tennis

Ohne Probleme – Bencic qualifiziert sich für die 3. Runde

Belinda Bencic, of Switzerland, returns a shot to Yuriko Lily Miyazaki, of Great Britain, during the second round of the U.S. Open tennis championships, Wednesday, Aug. 30, 2023, in New York. (AP Phot ...
Bencic steht bei ihrer achten Teilnahme am US Open zum siebten Mal in der 3. Runde.Bild: keystone

Bencic qualifiziert sich für die 3. Runde ++ Djokovic siegt souverän, Ruud scheitert

Belinda Bencic siegt am US Open gegen die britische Qualifikantin Yuriko Miyazaki. Nach zwei Sätzen steht die Olympiasiegerin in der 3. Runde.
31.08.2023, 07:07
Mehr «Sport»

Bencic souverän in der 3. Runde

Belinda Bencic qualifiziert sich am US Open ohne Probleme für die 3. Runde. Die als Nummer 15 gesetzte Olympiasiegerin gewinnt gegen die britische Qualifikantin Yuriko Miyazaki standesgemäss 6:3, 6:3.

Sie wisse fast nichts von ihrer Zweitrundengegnerin, hatte Belinda Bencic vor der Partie gegen die britische Qualifikantin Yuriko Miyazaki (WTA 198) gesagt – bis sie von ihrem Vater darauf aufmerksam gemacht wurde, dass sie als etwa siebenjährige Juniorin schon einmal gegen die zwei Jahre ältere Miyazaki gespielt habe. Danach trennten sich die Wege.

Gegen die Grand-Slam-Debütantin ohne eigentlichen Gewinnschlag sorgte Bencic schnell für klare Verhältnisse. In beiden Sätzen ging sie gleich im ersten Game mit einem Break in Führung. Einzig im zweiten Durchgang leistete sich die 26-jährige Ostschweizerin einen kurzen Durchhänger.

Mit einer 3:0-Führung im Rücken gab sie – bei der einzigen Breakchance der ein Jahr älteren Britin – zum einzigen Mal ihren Aufschlag ab, knallte in einem kurzen Wutanfall ihren Schläger auf den Boden und machte dann wieder dominant weiter.

Bencic steht bei ihrer achten Teilnahme am US Open zum siebten Mal in der 3. Runde. Dort dürfte die Aufgabe einiges schwieriger werden. Nächste Gegnerin ist am Freitag die dreimalige Finalistin Viktoria Asarenka (WTA 18) oder die Chinesin Zhu Lin (WTA 44).

New York ist mit Abstand das beste Grand-Slam-Pflaster für Bencic. 2019 erreichte sie hier mit dem Halbfinal ihr Bestresultat, zwei weitere Male stand sie in den Viertelfinals.

Djokovic ohne Mühe

Novak Djokovic steht in New York ohne Satzverlust in der 3. Runde. Der Serbe besiegte den Spanier Bernabé Zapata Miralles (ATP 76) in genau zwei Stunden mit 6:4, 6:1, 6:1.

Der erste Satz «war kompliziert, weil es heiss und sehr schwül war. Dann bedeckte der Schatten den Platz und es wurde etwas besser», sagte Djokovic, der sein Niveau in den Sätzen zwei und drei deutlich steigern konnte.

Der 36-Jährige, der nach dem US Open wieder die Weltnummer 1 sein wird, trifft am Freitag auf seinen Landsmann Laslo Djere (ATP 38). Djokovic hofft auf seinen vierten Titel in Flushing Meadows, den ersten seit 2018.

Vorjahresfinalist Ruud ausgeschieden

Mit Casper Ruud schied am US Open der Vorjahresfinalist in der 2. Runde aus. Die 24-jährige Weltnummer 5 aus Norwegen musste sich dem deutlich schlechter klassierten Chinesen Zhang Zhizhen (ATP 67) überraschend mit 4:6, 7:5, 2:6, 6:0, 2:6 geschlagen geben.

Casper Ruud, of Norway, acknowledges fans after losing to Zhizhen Zang, of China, during the second round of the U.S. Open tennis championships, Wednesday, Aug. 30, 2023, in New York. (AP Photo/Charle ...
Casper Ruud verabschiedet sich.Bild: keystone

Damit erwischte es in der Tableau-Hälfte von Novak Djokovic nach dem Dänen Holger Rune (ATP 4) und dem Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 7) den nächsten Topspieler. Ruud kämpfte sich mit einem perfekten 4. Satz in den Match zurück. Anschliessend monierte er vor dem Entscheidungssatz beim Schiedsrichter eine zu lange Toilettenpause seines Gegners und geriet völlig aus dem Tritt. Er habe sich komplett umgezogen, erklärte Zhang nach der Partie seine lange Abwesenheit. «Ich habe versucht, schnell zu sein.»

Rückkehrerin Wozniacki überzeugt

Caroline Wozniacki gestaltete auch ihre zweite Partie auf Grand-Slam-Niveau nach ihrem Comeback erfolgreich. Die 33-jährige Dänin zog mit einem 7:5, 7:6 (7:5) gegen die als Nummer 11 gesetzte Tschechin Petra Kvitova in die 3. Runde ein. Wozniacki hatte mehr als dreieinhalb Jahre pausiert und war zweimal Mutter geworden. Erst vor knapp drei Wochen war die frühere Weltranglistenerste auf die WTA Tour zurückgekehrt. In Flushing Meadows bekommt es Wozniacki nun mit der Amerikanerin Jennifer Brady (ATP 433) zu tun. (abu/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Tennisspieler mit mindestens zwei Grand-Slam-Titeln (seit 1968)
1 / 33
Tennisspieler mit mindestens zwei Grand-Slam-Titeln (seit 1968)
Novak Djokovic (2008 bis 2023): 24 Grand-Slam-Titel (10-mal Australian Open, 7-mal Wimbledon, 4-mal US Open, 3-mal French Open).
quelle: keystone / thibault camus
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Novak Djokovic spielte im Vorfeld ans US Open mit diesen ungewöhnlichen «Rackets»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kannst du alle Schweizer Ski-Kristallkugel-Gewinnerinnen und -Gewinner aufzählen?

Liebe Quizzticle-Klasse

Zur Story