Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06831412 Ahmed Musa of Nigeria celebrates after scoring the 2-0 goal during the FIFA World Cup 2018 group D preliminary round soccer match between Nigeria and Iceland in Volgograd, Russia, 22 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/ZURAB KURTSIKIDZE   EDITORIAL USE ONLY

«Super Eagle» Musa hebt ab. Bild: EPA/EPA

Nigeria schlägt Island dank Musa-Doppelpack – ganz Argentinien atmet auf



Nigeria meldet sich im Kampf um einen Platz in den WM-Achtelfinals zurück. Die Afrikaner bezwangen das Überraschungsteam aus Island 2:0. Ahmed Musa erzielte beide Tore.

Das erste Tor vier Minuten nach der Pause gelang dem 25-jährigen Stürmer von ZSKA Moskau auf sehr sehenswerte Weise. Er holte eine Flanke von rechts mit dem rechten Fuss herunter und schoss ebenfalls mit rechts unhaltbar ein. Mit der Niederlage erleiden die Isländer nach ihrem vielbeachteten 1:1 gegen Argentinien einen Rückschlag. Um weiterzukommen, benötigen sie im letzten Gruppenspiel gegen das bereits für die Achtelfinals qualifizierte Kroatien einen Sieg.

abspielen

Das 1:0 von Musa in der 49. Minute. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 von Musa in der 75. Minute. Video: streamable

Für Argentinien dagegen sind die Chancen wieder gestiegen. Die WM-Mitfavoriten kämen mit einem Sieg gegen Nigeria weiter, sofern Island gegen Kroatien nicht gewinnt.

Nachdem sich beide Mannschaften vor der Pause keine nennenswerten Torchancen erspielt hatten, war Nigeria in der sehr unterhaltsamen zweiten Halbzeit tonangebend. Die Führung verdienten sie sich auch nach dem Tor, denn sie setzten die Nordeuropäer weiterhin unter Druck. Der überragende Musa traf mit einem Weitschuss die Latte und besorgte nach 75 Minuten auch das 2:0.

Nach 82 Minuten hätte Gylfi Sigurdsson verkürzen können, aber der Offensivspieler von Everton verfehlte das Tor mit einem Foulpenalty deutlich. Der Schiedsrichter hatte nach einer umstrittenen Szene erst nach einer Intervention des Video-Schiedsrichters auf Penalty entschieden.

abspielen

Der Entscheid des Video-Schiedsrichters. Video: streamable

abspielen

Sigurdsson verballert den Penalty. Video: streamable

Die Tabelle:

Bild

Das Telegramm:

Nigeria - Island 2:0 (0:0)
Wolgograd. - 40'904 Zuschauer. - SR Conger (NZL).
Tore: 49. Musa 1:0. 75. Musa 2:0.
Nigeria: Uzoho; Omeruo, Ekong, Balogun; Mikel, Ndidi; Moses, Etebo (90. Iwobi), Idowu (46. Ebuehi); Musa, Iheanacho (85. Ighalo).
Island: Halldorsson; Saevarsson, Arnason, Ragnar Sigurdsson (65. Ingason), Magnusson; Gislason, Gunnarsson (87. Skulason), Gylfi Sigurdsson, Bjarnason; Bödvarsson (71. Sigurdarson), Finnbogason.
Bemerkungen: 74. Lattenschuss Musa. 83. Gylfi Sigurdsson schiesst Foulpenalty über das Tor. Verwarnung: 44. Idowu (Foul). (pre/sda)

Ticker: 22.06.18: Nigeria – Island

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nick Tamer 23.06.2018 01:56
    Highlight Highlight Warum braucht Nigeria einen Sieg um weiter zu kommen? Unentschieden stellt Argentinien nach Punkten nach hinten und Island hat man in der Direktbegegnung geschlagen.
  • kupus@kombajn 22.06.2018 21:06
    Highlight Highlight Argentinien sollte nicht aufatmen, Argentinien sollte sich vor Nigeria fürchten. Nigeria hat gegen Kroatien und, zumindest in der 2. Hälfte, gegen Island einen besseren Eindruck hinterlassen als Argentinien.
  • TanookiStormtrooper 22.06.2018 19:02
    Highlight Highlight Unpopuläre Meinung:

    Wenn Italien so hinten rein steht gibts Häme, bei den Isländern finden aber alle irgendwie geil... 🤷‍♀️

    Muss man nicht verstehen...
  • News ohne blabla #haha 22.06.2018 18:46
    Highlight Highlight Zum Glück verliert Island. Dieses 10 Mann hinten rein stellen und den Ball nicht wollen ist definitiv kein schöner Fussball, eher Antifussball
  • Gooner1886 22.06.2018 18:34
    Highlight Highlight Endlich zeigt Nigeria so langsam was sie können, weiter so. 😄
  • lilie 22.06.2018 18:04
    Highlight Highlight Mir gefällt, was die Isländer so bieten bisher! Leidenschaftlicher, schnörkelloser Fussball mit einer fantastischen Abwehr. Im Angriff hingegen haperts noch ein bisschen an der Durchschlagskraft und der Präzision.

    Hoffentlich packen sies in der zweiten Halbzeit!
  • Peha 22.06.2018 17:35
    Highlight Highlight Musste zum ZDF umschalten... Reto Held geht gar nicht, tut mir leid! Seine Kommentare versauen das ganze Spiel! Zeit, dass er das Spielfeld verlässt
    • jjjj 22.06.2018 18:43
      Highlight Highlight Schlimm.
      Warum sollte das kein penalty gewesen sein?

«Pferdeschwänze statt Eier» – dieser Spot der DFB-Frauen geht gerade viral

«Weisst du eigentlich, wie ich heisse?», fragt die deutsche Nationalspielerin Alexandra Popp am Anfang des 90-sekündigen Werbevideos, in dem die Spielerinnen des deutschen Nationalteams der Frauen die Zuschauer kalt erwischen.

Zuschauer, die hat der Spot viele: Erstmals ausgestrahlt wurde das Video am Dienstagabend vor der Tagesschau im ARD. Mittlerweile geht der Clip auch im Internet rum, denn er enthält einige knackige Aussagen. «Seit es uns gibt, treten wir nicht nur gegen Gegner an, …

Artikel lesen
Link zum Artikel