DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06831412 Ahmed Musa of Nigeria celebrates after scoring the 2-0 goal during the FIFA World Cup 2018 group D preliminary round soccer match between Nigeria and Iceland in Volgograd, Russia, 22 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/ZURAB KURTSIKIDZE   EDITORIAL USE ONLY

«Super Eagle» Musa hebt ab. Bild: EPA/EPA

Nigeria schlägt Island dank Musa-Doppelpack – ganz Argentinien atmet auf



Nigeria meldet sich im Kampf um einen Platz in den WM-Achtelfinals zurück. Die Afrikaner bezwangen das Überraschungsteam aus Island 2:0. Ahmed Musa erzielte beide Tore.

Das erste Tor vier Minuten nach der Pause gelang dem 25-jährigen Stürmer von ZSKA Moskau auf sehr sehenswerte Weise. Er holte eine Flanke von rechts mit dem rechten Fuss herunter und schoss ebenfalls mit rechts unhaltbar ein. Mit der Niederlage erleiden die Isländer nach ihrem vielbeachteten 1:1 gegen Argentinien einen Rückschlag. Um weiterzukommen, benötigen sie im letzten Gruppenspiel gegen das bereits für die Achtelfinals qualifizierte Kroatien einen Sieg.

abspielen

Das 1:0 von Musa in der 49. Minute. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 von Musa in der 75. Minute. Video: streamable

Für Argentinien dagegen sind die Chancen wieder gestiegen. Die WM-Mitfavoriten kämen mit einem Sieg gegen Nigeria weiter, sofern Island gegen Kroatien nicht gewinnt.

Nachdem sich beide Mannschaften vor der Pause keine nennenswerten Torchancen erspielt hatten, war Nigeria in der sehr unterhaltsamen zweiten Halbzeit tonangebend. Die Führung verdienten sie sich auch nach dem Tor, denn sie setzten die Nordeuropäer weiterhin unter Druck. Der überragende Musa traf mit einem Weitschuss die Latte und besorgte nach 75 Minuten auch das 2:0.

Nach 82 Minuten hätte Gylfi Sigurdsson verkürzen können, aber der Offensivspieler von Everton verfehlte das Tor mit einem Foulpenalty deutlich. Der Schiedsrichter hatte nach einer umstrittenen Szene erst nach einer Intervention des Video-Schiedsrichters auf Penalty entschieden.

abspielen

Der Entscheid des Video-Schiedsrichters. Video: streamable

abspielen

Sigurdsson verballert den Penalty. Video: streamable

Die Tabelle:

Bild

Das Telegramm:

Nigeria - Island 2:0 (0:0)
Wolgograd. - 40'904 Zuschauer. - SR Conger (NZL).
Tore: 49. Musa 1:0. 75. Musa 2:0.
Nigeria: Uzoho; Omeruo, Ekong, Balogun; Mikel, Ndidi; Moses, Etebo (90. Iwobi), Idowu (46. Ebuehi); Musa, Iheanacho (85. Ighalo).
Island: Halldorsson; Saevarsson, Arnason, Ragnar Sigurdsson (65. Ingason), Magnusson; Gislason, Gunnarsson (87. Skulason), Gylfi Sigurdsson, Bjarnason; Bödvarsson (71. Sigurdarson), Finnbogason.
Bemerkungen: 74. Lattenschuss Musa. 83. Gylfi Sigurdsson schiesst Foulpenalty über das Tor. Verwarnung: 44. Idowu (Foul). (pre/sda)

Liveticker: 22.06.18: Nigeria – Island

Schicke uns deinen Input
Nigeria
Nigeria
2:0
Island
Island
IconA. Musa 75'
IconA. Musa 49'
Die Statistiken zum Spiel
MotM

Entry Type
90+7'Spielende
Die Partie ist aus! Ahmed Musa und Nigeria besiegen Island mit 2:0.

Damit bleibt das Rennen um Platz 2 offen. Nigeria liegt mit 3 Punkten auf Platz 2, Island und Argentinien mit je einem auf Platz 3 bzw. 4.

Der Auftritt Islands war vor allem in Halbzeit 2 etwas enttäuschend, jedoch hat Nigeria auch wirklich guten Fussball gezeigt. Die schnellen Stürmer der «Super Eagles» waren heute ausschlaggebend.
90+7'
Das war die Chance zum 3:0, doch Nigeria wollte das nicht so wirklich wahrhaben. Die verzögern da den Angriff komplett.
90+6'
Sigurdsson mit einem letzten verzweifelten hohen Ball zur Mitte, doch Ekong köpft den Ball raus.
von chnusch-tee
Ach ich dachte schon, das Spiel bringen wir ohne plötzliche Halbtote über die Bühne. I was wrong.
90+4'
Nigeria-Captain Obi Mikel scheint sich an der Hand verletzt zu haben. Der kann wohl nicht mehr. Wechseln ist keine Option, die haben das Kontingent schon ausgeschöpft.
90+3'
Die letzten Minuten plätschern vor sich hin. Keiner glaubt hier mehr wirklich daran, noch etwas zu reissen.
von chnusch-tee
Wie viel soll denn sonst nachgespielt werden, wenn beide Mannschaften 3 Mal wechseln und ein Isländer fast vier Minuten gepflegt werden muss? Finde die Nachspielzeiten mehr als OK so. Einfach nur richtig, endlich mal.
Herrlich

90+1'
Sechs Minuten werden nachgespielt. Sechs. Im Schnitt an dieser WM sinds etwa 15.
90'
Entry Type
Auswechslung - Nigeria
rein: Alex Iwobi, raus: Oghenekaro Etebo
Arsenal-Söldner Alex Iwobi kriegt für die letzten Minuten noch etwas Auslauf. Etebo hat Feierabend.
von chnusch-tee
Cueva: "Keiner verschiesst den Penalty so kläglich wie ich..."

Sigurdsson: "Hold my beer..."
88'
Finnbogason kommt aus 5 Metern ungehindert zum Abschluss, doch der Winkel war etwas spitz. Uzoho ist blitzschnell unten.
87'
Entry Type
Auswechslung - Island
rein: Ari Skulason, raus: Aron Gunnarson
Die Isländer werfen nun alles nach vorn. Und dafür muss sogar der Captain Platz machen.
von chnusch-tee
Bei aller Sympathie für Island, Island spielt wunderschlecht. Und ideenlos. Und ehrlichgesagt find ich es mal gut, dass der Wikingerhype einen kleinen Dämpfer erfährt. Ich zweifle daran, dass alle gleich Hypen würden, wenn es sich um Afghanistan handeln würde. #unpopularopinion
So wurde der verschossene Penalty in unserem Public Viewing aufgenommen
85'
Entry Type
Auswechslung - Nigeria
rein: Odion Ighalo, raus: Kelechi Iheanacho
Iheanacho macht für die letzten Minuten Ighalo Platz.
83'
Sigurdsson ballert die Kugel auf die Tribüne!
von kupus@kombajn
Klar ist das Penalty! Der Nigerianer stellt sich da ziemlich trottelig an.
81'
Der Schiri entscheidet nach dem Video-Studium auf Elfmeter.
80'
Die nächste Aufregung im Nigeria-Strafraum. Finnbogason will einen Elfmeter, der Schiedsrichter entscheidet auf Abstoss. Geht sich jetzt jedoch trotzdem die Szene im Replay anschauen.
von kupus@kombajn
Die können es ja! Sie werden die Gauchos aus dem Turnier schmeissen.
75'
Entry Type
Tor - 2:0 - Nigeria - Ahmed Musa
Musa macht alles klar für Nigeria! Der Torschütze zum 1:0 sprintet der gesamten isländischen Hintermannschaft davon, umkurvt Halldorsson, der heute eher Reinlasson heisst, und versenkt die Kugel anschliessend sauber in den Maschen. Herrlich gemacht.
74'
Pech für Musa und Nigeria! Mit viel Gefühl schlenzt der Stürmer aus 16 Metern den Ball an die Latte.
von Luisigs Totämuggerli
Kommt schon ihr wilden Wikinger, Mama braucht ein Goal🎉🍀🍀
72'
Klasse Kopfball von Moses nach einer Ecke, der Ball streift knapp über den Querbalken.
71'
Entry Type
Auswechslung - Island
rein: Bjorn Sigurdarson, raus: Jon Dadi Bodvarsson
Und gleich noch ein Tausch bei den Isländern: Der unauffällige Bodvarsson wird ersetzt.
70'
Entry Type
Auswechslung - Island
rein: Sverrir Ingason, raus: Ragnar Sigurdsson
Scheint etwas an mir vorbeigegangen zu sein, dieser Wechsel.
69'
Etebo marschiert und marschiert und marschiert durchs Mittelfeld, und zieht dann doch noch ab aus zentraler Position. Doch ein Wikinger kriegt noch ein Bein dazwischen.
67'
Gislason zieht aus 18 Metern ab, der Ball fliegt jedoch deutlich am Tor vorbei.
Was meint ihr?

63'
Sigurdsson bringt den Ball butterweich zur Mitte, doch Uzoho ist hellwach und pflückt sich die Kugel im Herauslaufen.
62'
Gislason deckt den Ball geschickt ab gegen Ndidi, sucht den Freistoss. Und kriegt ihn auch. Die Distanz ist jedoch etwas gar gross. Ein Fall für Sigurdsson?
HU!
60'
Nigeria zieht sich etwas zurück, Island greift an. Bjarnason und Co. sind jetzt vermehrt im gegnerischen Strafraum anzutreffen. Es bleibt spannend!
von kupus@kombajn
Für mich eines der bisher schönsten Tore. Ein technisches Schmankerl!
58'
Wow, klasse Abschluss von Ndidi. Aus 30 Metern zieht der zentrale Mittelfeldspieler ab, von Gislason wird der Ball noch gefährlich abgelenkt. Halldorsson klärt zur Ecke.
Und Messi so:

56'
Grosse Aufregung im nigerianischen Strafraum jetzt. Sigurdsson tankt sich an der Grundlinie durch, dann prallt der Ball aus nächster Nähe einem Verteidiger an die Hand. Für mich kein Elfmeter, Sigurdsson sah das anders. Der ist fuchsteufelswild.
55'
Jetzt ist Island gefordert. Die können sich jetzt nicht mehr nur auf ihr Verteidigen konzentrieren, die müssen jetzt hinten öffnen und angreifen. Dies wiederum gibt den schnellen Nigerianern Möglichkeiten zum Kontern. Dieses Tor tut dem Spiel gut, im Sinne des neutralen Betrachters.
53'
Ein paar Minuten musste er gepflegt werden, jetzt geht's doch weiter für den Innenverteidiger-Haudegen. Mit violettem Turban. Und Musa ist übrigens der erste Nigerianer, der an mehreren Weltmeisterschaften ins Tor trifft.
49'
Entry Type
Tor - 1:0 - Nigeria - Ahmed Musa
Ahmed Musa schiesst die «Super Eagles» in Front! Ein Konter bringt den Erfolg. Moses sprintet über rechts allen davon, flankt dann nicht optimal in die Mitte, doch Musa kontrolliert den Ball herrlich aus der Luft und trifft mitten ins isländische Herz. Beim Abdrehen zum Jubel trifft er noch den am Boden liegenden Sigurdsson. Nicht der Gylfi, sondern den andern. Der muss jetzt wohl raus.
46'
Keinen einzigen Torschuss verbuchten die Nigerianer in der ersten Halbzeit, im zweiten Durchgang dauerts gerade mal knapp 20 Sekunden, schon muss Halldorsson ein erstes Mal ernsthaft eingreifen.
46'
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang.
46'
Entry Type
Auswechslung - Nigeria
rein: Tyornne Ebuehi, raus: Bryan Idowu
Zur Pause bringt Gernot Rohr einen neuen Aussenläufer. Eine Vorsichtsmassnahme? Idowu ist bereits verwarnt.
Ihr seid gefragt!
Wer gewinnt die Partie?
Eindrücke aus der Wolgograd-Arena
Wo ist die Lücke?
epa06831142 Iceland's coach Heimir Hallgrimsson reacts during the FIFA World Cup 2018 group D preliminary round soccer match between Nigeria and Iceland in Volgograd, Russia, 22 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/ZURAB KURTSIKIDZE   EDITORIAL USE ONLY
Die Partie ist geprägt von Kampf ...
epa06831184 Ragnar Sigurdsson (L) of Iceland and Ahmed Musa of Nigeria in action during the FIFA World Cup 2018 group D preliminary round soccer match between Nigeria and Iceland in Volgograd, Russia, 22 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/SERGEI ILNITSKY   EDITORIAL USE ONLY
... Leidenschaft ...
epa06831141 Rurik Gislason (down) of Iceland reacts during the FIFA World Cup 2018 group D preliminary round soccer match between Nigeria and Iceland in Volgograd, Russia, 22 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/SERGEI ILNITSKY   EDITORIAL USE ONLY
... Einsatz ...
epa06831016 Kelechi Iheanacho (C) of Nigeria in action during the FIFA World Cup 2018 group D preliminary round soccer match between Nigeria and Iceland in Volgograd, Russia, 22 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/SERGEI ILNITSKY   EDITORIAL USE ONLY
... und Emotionen.
epa06831065 Gylfi Sigurdsson (L) of Iceland annd John Obi Mikel  (C) of Nigeria in action during the FIFA World Cup 2018 group D preliminary round soccer match between Nigeria and Iceland in Volgograd, Russia, 22 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/ZURAB KURTSIKIDZE   EDITORIAL USE ONLY
Entry Type
45+2'Ende erste Halbzeit
Und damit geht die Partie in die Pause. Kurz vor der Pause kamen Sigurdsson und Co. so richtig in Fahrt. Mit zwei gefährlichen Flanken von rechts kamen sie zu den besten Chancen der ersten Halbzeit.


Nigeria findet noch kein Mittel gegen die Isländer, für die Mannschaft von Gernot Rohr gilt es geduldig zu bleiben und die Lücke zu suchen.
45+1'
Und gleich noch eine Chance für Island, doch Bjarnason verpasst etwa um eine Fusslänge.
45'
Das wär's gewesen für Island, ein Treffer zu einem psychologisch so wichtigen Zeitpunkt, so kurz vor der Pause. Sigurdsson bringt den Ball gefährlich in den Strafraum, wo Finnbogason den Ball mit der Hüfte nur knapp am Tor vorbei bugsiert.
44'
Entry Type
Gelbe Karte - Nigeria - Bryan Idowu
Idowu kommt gegen Saevarsson deutlich zu spät, doch eine gelbe Karte war das meiner Meinung nach nicht.
44'
Iheanacho tritt eine Ecke, die direkt wieder im Aus landet. Nur dass ihr euch in etwa vorstellen könnt, was da unten auf dem Platz so abgeht.
43'
Die Argentinier sind heute wohl alle Nigeria-Fan. Und Messi so:
41'
Da werden die Isländer für ihre (zu?) defensive Einstellung bestraft! Bjarnason hat den Ball im Strafraum an der Verlängerung der Torlinie, legt den Ball dann wunderbar in den Rücken der Abwehr, doch da steht keiner. Kein einziger. So wirds natürlich schwierig, ein Tor zu erzielen.
Das Spiel ist ein einziger grosser Kampf
Nigeria's John Obi Mikel, left, and Iceland's Gylfi Sigurdsson compete for the ball during the group D match between Nigeria and Iceland at the 2018 soccer World Cup in the Volgograd Arena in Volgograd, Russia, Friday, June 22, 2018. (AP Photo/Darko Vojinovic)
Da muss sich Twitter-User quill18 wohl nicht beeilen ...

36'
Gefährliche Flanke von Saevarsson auf den langen Pfosten, Balogun verpasst und die beiden Isländer dahinter sind davon so überrascht, dass beide kein Kapital daraus schlagen können.
35'
Bjarnason versucht's aus der Distanz, sein Gewaltsschuss fliegt knapp an Uzohos Kiste vorbei.
34'
Saevarsson fällt im Strafraum, doch die Intervention von Etebo war wohl fair. Dem Aussenbilly der Isländer ists egal, das Stadion tobt.
31'
Island verteidigt souverän, ist dann im Spielaufbau jedoch nicht sehr kreativ. Für Nigeria wird dies ein klassisches Geduldsspiel.
Wo zieht ihr euch den Match rein?
28'
Tolles Passspiel über Magnusson und Sigurdsson, der sofort weiterleitet auf Bjarnason. Schliesslich landet der Ball bei Bodvarsson. Und Nicky Minaj so:
25'
Das Spiel ist zurzeit ziemlich ereignisarm. Die Mannschaften gehen taktisch sehr diszipliniert und konzentriert vor, die Trainer sind bestimmt stolz auf ihre Schützlinge.
21'
Uzoho klärt eine Hereingabe von rechts nur bis zu Bjarnason, der sofort volley abzieht – und Moses in der Magengegend trifft. Der braucht jetzt einen Moment. Eckball Island.
Wo ist der Ball?
Iceland's Hordur Magnusson goes for the ball during the group D match between Nigeria and Iceland at the 2018 soccer World Cup in the Volgograd Arena in Volgograd, Russia, Friday, June 22, 2018. (AP Photo/Andrew Medichini)
18'
Diese Isländer stehen wirklich bombensicher da hinten, kein Wunder haben sich Messi und Co. 90 Minuten lang die Zähne ausgebissen.
16'
Klasse Ball von Iheanacho auf Moses an die Strafraumgrenze, der bringt den Ball zu Musa an den Fünfmeterraum, doch im Verbund können die Isländer klären.
14'
Weiter Einwurf von Captain Gunnarsson, John Obi Mikel klärt.
von Tommyboy Jones
ACHTUNG ACHTUNG: Es läuft auch noch der Neymar Ticker😎😎
12'
Nigeria übernimmt jetzt vermehrt das Spieldiktat. Kein Wunder, die müssen ja dringend gewinnen. Vielleicht sind sie auch etwas die besseren Fussballer.
Bei jedem Angriff der Nigerianer ....
... die Isländer so:
7'
Jetzt hat auch die Mannschaft von Gernot Rohr einen ersten Eckball, doch Torgefahr sieht anders aus.
6'
Huiii, da stehen die Super Eagles aber mächtig im Schilf. Sigurdsson kommt aus 18 Meter völlig frei zum Abschluss, doch auch diesmal ist Uzoho zur Stelle.
5'
Schönling Gislason tankt sich auf der rechten Seite durch, fällt dann jedoch etwas gar schnell. Conger entscheidet auf Abstoss, Gislason versteht die Welt nicht mehr.
4'
Und auch den Eckball kratzt sich der Jungspund.
Die Aufstellungen

3'
Erste Chance der Partie für die Isländer. Superstar Gylfi Sigurdsson dreht einen Freistoss schön über die Mauer, doch der 19-jährige Keeper Francis Uzoho klärt den Ball zur Ecke.
Alles angerichtet für ein wunderbares Fussballfest

1'
Entry Type
Spielbeginn
Auf geht's! Schiedsrichter Matthew Conger aus Neuseeland gibt die Partie zum Anstoss frei.
In Wolgograd ...
... herrschen derzeit Temperaturen von bis zu 32 Grad im Schatten. Dazu ist es beinahe windstill. Optimales Fussballwetter sieht anders aus.
WM 2018 Stadien. Wolgograd (1 Mio. Einwohner). - Stadion: Wolgograd Arena. - Kapazität: 45'565.
Alfred Finnbogason
Alfred Finnbogason ist sowas wie die offensive Lebensversicherung der Isländer. Der Stürmer des FC Augsburg erzielte den wichtigen Treffer gegen Argentinien.
Iceland's Alfred Finnbogason, left, challenges for the ball with Argentina's Marcos Rojo during the group D match between Argentina and Iceland at the 2018 soccer World Cup in the Spartak Stadium in Moscow, Russia, Saturday, June 16, 2018. (AP Photo/Ricardo Mazalan)
Ahmed Musa
Für den nigerianischen Angreifer ist es fast ein wenig ein Heimkommen. Der 25-Jährige spielt für ZSKA Moskau und traf in der abgelaufenen Saison sechs Mal. Schiesst er die «Super Eagles» heute ins Glück?
ARCHIV – ZU DEN TEAM-PORTRAITS DER GRUPPE D AN DER WM 2018 IN RUSSLAND STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Nigeria's Ahmed Musa during the international friendly soccer match between Serbia and Nigeria at The Hive Stadium in London, Tuesday, March 27, 2018. (KEYSTONE/AP Photo/Matt Dunham)
Nigeria mit dem Rücken zur Wand
Für Nigeria dagegen ist dieses Spiel bereits sowas wie ein Endspiel. Gegen Island wird das eine sehr schwierige Aufgabe, hatten die die Super Eagles doch bereits das Startspiel verloren. Im letzten Gruppenspiel wartet dann noch Argentinien, die sich definitiv nicht kampflos geschlagen werden geben.
Island muss gewinnen
Trotz des starken Ergebnisses gegen den ehemaligen Weltmeister Argentinien, ist ein Sieg gegen Nigeria Pflicht für die Mannschaft von Heimir Hallgrímsson, sollten sie ein Weiterkommen anstreben. Im Falle einer Niederlage oder eines Remis' würden Sigurdsson, Bjarnason und Co. mindestens einen Punkt hinter den Kroaten landen.
Herzlich Willkommen ...
... zur Live-Berichterstattung zwischen Nigeria und Island, der zweiten Runde der Gruppe D. Kroatien hat gestern Argentinien mit 3:0 besiegt, heute findet das Duell in Wolgograd im südwesten Russlands statt. Obwohl die Isländer krasser Aussenseiter waren, konnten sie Messi, Agüero und Co. ein 1:1. abringen. Nigeria hatte dagegen im Startspiel gegen starke Kroaten das Nachsehen (0:2).

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

1 / 84
Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland
quelle: epa/epa / facundo arrizabalaga
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel