DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Camille Fédérale

«Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

In der heutigen Ausgabe haben wir nachgefragt, wie die Zusammenarbeit zwischen Deutsch- und Westschweizer Parlamentariern in Bundesbern läuft.



An der Herbstsession weilen momentan Parlamentarier aller Sprachregionen im Bundeshaus. Wie läuft da wohl die Zusammenarbeit zwischen Romands und Deutschschweizern? Wer passt sich wem an? Und: Was sagt ein Tessiner? Mehr dazu hier:

Video: watson

PS: Wir haben auch die Sprachkenntnisse der Politiker getestet. Das entsprechende Video folgt bald.

«Camille Fédérale»

Camille Kündig ist in einer zweisprachigen Familie in einem Dorf am Neuenburgersee aufgewachsen. Heute schreibt sie auf Deutsch für watson über Gesellschaftsthemen und Politik. Im Format «Camille Fédérale» wirft sie einen Blick auf die Gegebenheiten beider Seiten des Röstigrabens – en français, bien sûr (Stichwort nationalen Zusammenhalt stärken). Aber keine Angst, es gibt Untertitel.

Es gibt einige kulturelle Unterschiede zwischen Deutsch- und Westschweizern, die sich, wie wir in der letzten Camille-Fédérale-Folge gesehen haben, auch beim Urnengang zeigen:

Und hier gibt's weitere Videos zum Röstigraben:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Camille Fédérale

Der Bilingue der Nation über Brücken, «Bolze» und Bier

«Ein gutes Fondue Moitié-Moitié macht man schliesslich auch nicht nur mit einem Käse»: Der frühere CVP-Bundesrat Joseph Deiss sagt, was die Schweiz ausmacht.

In einem anderen Leben wäre er wohl Abenteurer geworden. Er wäre um die Welt gesegelt, wie ein zweiter James Cook oder Ferdinand Magellan – «obwohl, beide sind ermordet worden» – Alt Bundesrat Joseph Deiss landet zurück auf dem harten Boden der Tatsachen. Der liegt heute – passend für einen CVPler – auf der Terrasse der «Auberge de l'Ange» in der Freiburger Unterstadt.

Deiss, 74, hat sich für die Karriere an Land entschieden. Statt der Südsee hat er die Politik entdeckt. Grenzen hat er auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel