Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
SAN FRANCISCO, CA - FEBRUARY 05:  A sign is posted on the exterior of the Twitter headquarters on February 5, 2014 in San Francisco, California.  Twitter reported fourth quarter revenue of $242.7 million, beating analysts expectations $217.82 million in revenue in their first quarterly report. (Photo by Justin Sullivan/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Microblogging-Dienst überzeugt nicht

Twitter-Aktie fällt um 10 Prozent

Fast ein Drittel mehr Nutzer innerhalb eines Jahres und 243 Millionen Dollar Umsatz, doch den Börsenhändlern ist das zu wenig. 



Der Kurznachrichtendienst Twitter hat Börsianer mit einem mässigen Kundenwachstum erschreckt. Das kalifornische Unternehmen vermeldete am Mittwoch in seinem ersten Quartalsbericht als börsennotierter Konzern, die Zahl der monatlichen Nutzer sei im vierten Quartal auf durchschnittlich 241 Millionen geklettert. Dies ist zwar ein Anstieg von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr, blieb jedoch hinter den Hoffnungen von Börsenexperten zurück.

Im Vergleich zum Vorquartal ist es zudem nur ein Plus von 3,8 Prozent - so wenig wie noch nie, seit Twitter diese Zahlen veröffentlicht. Die Aktie stürzte deshalb im nachbörslichen Handel zehn Prozent ab. Der Dienst mit den 140-Zeichen-Meldungen steigerte seinen Umsatz auf 243 Mio. Dollar und übertraf damit die Erwartungen der Analysten. Twitter hatte Anfang November ein spektakuläres Börsendebüt gefeiert.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Samsung kontert Apple und Co. – so viel früher soll das Galaxy S kommen

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller plant laut Insidern, sein Aushängeschild Galaxy S mehr als einen Monat früher als erwartet auf den Markt zu bringen.

Samsung Electronics wolle damit den Konkurrenten Huawei und Apple Marktanteile abjagen, sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Das neue Galaxy S21 soll bereits Ende Januar nächsten Jahres erhältlich sein. Das derzeitige Android-Flaggschiff Galaxy S20 hatten die Südkoreaner Anfang …

Artikel lesen
Link zum Artikel