Wolkenfelder, kaum Regen17°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wirtschafts-News

Deutsche und Franzosen wollen E-Autos mit hoher Reichweite

29.06.2022, 08:41
Reichweite ist gefragt bei E-Autos.
Reichweite ist gefragt bei E-Autos.Bild: PSA

Verbraucher in Deutschland und Frankreich erwarten laut einer neuen Studie eine besonders hohe Reichweite von E-Autos. Das ergab eine Befragung im Frühjahr, auf die 13 000 Menschen in 18 Ländern antworteten, wie die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY mitteilte.

Auf die Frage nach einer akzeptablen Reichweite für Elektrofahrzeuge nannten Frauen und Männer in Frankreich im Schnitt 378 Kilometer pro Ladung, für Deutschland ergab sich ein Wert von 350. In Italien wurden den Angaben nach hingegen nur 302 Kilometer verlangt, in den USA 317.

Elektroautos haben derzeit Herstellern zufolge eine Reichweite von rund 120 Kilometern (Kleinwagen) bis 600 Kilometern (SUV und Limousinen), hiess es in der Studie weiter. Je nach Fahrweise, Gewicht des Autos und Temperatur könnten sich aber andere Werte ergeben.

Europäische Kunden neigten im internationalen Vergleich eher dazu, ihnen vertraute Autos zu kaufen, also Benziner und Dieselfahrzeuge, sagte der Leiter der Mobilitätssparte Westeuropa bei EY, Constantin Gall. E-Mobilität sei aber auch in Europa auf dem Vormarsch. Grund dafür seien auch strengere Abgasnormen und Klimaschutzziele.

Für die Studie wurde diejenigen Befragten, die tatsächlich ein Auto anschaffen wollen, detailliert zu ihren Kaufabsichten befragt. Der Anteil der potenziellen Autokäufer, der sich ein E-Auto kaufen will, beträgt demnach in Deutschland mittlerweile 35 Prozent. Der weltweite Schnitt liege niedriger - bei 30 Prozent. (aeg/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wo ist Walter? Und wie heisst er eigentlich?
Wir haben ihn alle schon gesucht: diesen Walter. Wo steckt die Figur mit dem typischen rot-weiss gestreiften Pullover auf dem Wimmelbild? Aber Walter heisst nicht überall Walter. Hier gibt's die Übersicht.

Rot-weiss gestreifter Pullover, passende Mütze sowie grosse Augen hinter einer Brille: Der britische Kinderbuch-Autor Martin Handford erschuf 1987 eine Figur, die in weiten Teilen der Welt bekannt ist. In der Schweiz nennt man den Typen Walter, gefunden werden muss er auf Wimmelbildern in den «Wo ist Walter?»-Büchern.

Zur Story