DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Multimillionärs-Bericht

Das grosse Geld bleibt in der Familie – die Schweiz erbt sich reich



Auf der Welt gibt es 211'275 Multimillionäre. Gemäss dem «World Ultra Wealth Report 2014», der von der Organisation Wealth-X und der UBS veröffentlicht wurde, lag der Wert im Vorjahr noch bei 199'235 – eine Zunahme von 7 Prozent. Als Multimillionär («Ultra High Net Worth Individual») gilt eine Person, die ein Vermögen von mehr als 30 Millionen Dollar aufzuweisen hat. 

Doch Multimillionär ist nicht gleich Multimillionär: Während die einen ihr Vermögen eigenhändig erwirtschaftet haben, kamen die anderen «nur» durch Erben an ihr finanzielles Glück. – Und jetzt raten Sie mal, in welchem Land unter den Superreichen am meisten Geld vererbt wird...

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Die Ökonomie-Zombies steigen wieder aus dem Grab

Fitnesskur, Sparkonzepte, Inflationshysterie: Das gesamte neoliberale Gruselprogramm wird wieder aufgelegt.

Die FDP versteht sich als die Partei der Wirtschaft. Was die Schweizer Wirtschaft nach dem gescheiterten Rahmenabkommen am dringendsten braucht, ist ein geregeltes Verhältnis zu ihrem bei weitem wichtigsten Handelspartner, der EU.

Dazu bräuchte es eine Koalition der Vernunft, so wie beispielsweise in den 90er-Jahren in Zürich, als Freisinnige und Sozialdemokraten eine verfehlte Drogenpolitik wieder in die richtigen Bahnen lenkten und sich auf eine gemeinsame Verkehrspolitik einigten. Mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel